13-Jährige blieb 2013 kreisweit ungeschlagen im Brustschwimmen

Start-Nr. 1: Keine kann Alfke das Wasser reichen

+
Janna Alfke von der SG Syke/Barrien explodiert förmlich, wenn sie sich vom Startblock ins Nasse stürzt. Die 13-Jährige blieb 2013 in allen Kreiswettbewerben über die Brustdistanzen ungeschlagen. ·

Syke - Im Training hält sich Janna Alfke eher zurück. Eine „Vorturnerin“ möchte sie nicht unbedingt sein. Doch wenn im Wettbewerb der Startschuss ertönt, explodiert die 13-Jährige regelrecht. Dann können die Konkurrentinnen die Schwimmerin der SG Syke/Barrien nur noch von hinten sehen.

Im Jahr 2013 war das ziemlich häufig der Fall. Bei verschiedenen Meisterschaften und Schwimmfesten fischte sie zahlreiche Titel und weitere Medaillen aus dem Wasser. Über ihre Spezialdisziplin, die Bruststrecken, war sie von der gleichaltrigen Konkurrenz im Kreis gar nicht zu schlagen und holte alle Goldmedaillen.

Den Grundstein für das erfolgreiche Jahr legte die Gymnasiastin bereits im Februar. Da durfte sie mit dem Landeskader zu einem viertägigen Lehrgang nach Malente fahren. „Es war interessant, dort dann auch bei einem Vierländer-Vergleich mitzumachen“, schwärmt Alfke.

Trainingslager

in Ungarn

Bei den anschließenden Kreismeisterschaften in Syke holte sie Titel über 100 und 200 Meter Brust sowie 100 Meter Lagen und 100 Meter Freistil. Silber sprang über 100 Meter Rücken heraus. Auch die Bezirksmeisterschaften im März verliefen erfolgreich: Bei sechs Starts gab es drei Titel (50 m Brust, 50 m Schmetterling und 100 m Freistil), hinzu kamen drei Silbermedaillen. „Das war ein guter Auftakt ins Jahr“, blickt die Schülerin zurück. Ein Höhepunkt war auch das zehntägige Trainingslager in den Osterferien: Mit dem Landeskader fuhr sie dafür nach Ungarn. „Das war ein tolles Erlebnis“, berichtet das Schwimmtalent.

Wenig später standen die Braunschweiger Landesjahrgangsmeisterschaften an. Dabei trat Alfke in doppelter Mission an: Über 50 und 100 Meter Brust bestätigte sie ihre gute Form und schwamm bei starker Konkurrenz jeweils zu Bronze. Ebenfalls auf dem dritten Platz landete sie beim Schwimmerischen Mehrkampf des Jahrganges 2001 in der Brust-Disziplin. Ihren fünften Kreismeistertitel des Jahres holte Alfke im September bei den Sprintmeisterschaften in Syke. Schneller als alle anderen brachte sie die 50 Meter Brust in 38,66 Sekunden hinter sich. Drei Silbermedaillen gab es noch bei den Bezirkssprint- und Kurzbahn-Meisterschaften in Hannover über 50, 100 und 200 Meter Brust. Hinzu kamen zahlreiche Top-Platzierungen bei Schwimmfesten in Achim (sechs Titel), Bruchhausen-Vilsen (sechs erste Plätze) und Weyhe (drei erste Ränge) sowie drei Titel beim Sprintvergleich im vergangenen November in Syke.

Mit dem Jahr 2013 kann Alfke also mehr als zufrieden sein. Auch Trainerin Anja Maaß hat nur lobende Worte für ihren Schützling parat. „Janna ist ein gutes Talent und nimmt Tipps gerne an. Ihre Leistungen waren sehr gut. Vor allem muss man ihre Zeiten in Relation sehen: Während Janna ‚nur‘ dreimal wöchentlich trainieren kann, haben ihre Konkurrentinnen auf Landesebene bis zu sechs Übungseinheiten oder sind gar auf dem Sportinternat. Dafür hat Janna dieses Jahr toll abgeschnitten“, betont Maaß. · an

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Kommentare