Im Bezirkspokal-Endspiel nach Bad Pyrmont

Kein Finale dahoam für den TuS Sulingen

Tim Rieckhof will morgen mit dem TuS Sulingen einen Heimsieg bejubeln. - Foto: Flügge

Sulingen - Es wäre wohl auch zu schön gewesen, ein Bezirkspokalfinale im eigenen Stadion. Doch jetzt muss Fußball-Landesligist TuS Sulingen das Endspiel am 5. Juni auswärts bestreiten. Denn im zweiten Halbfinale setzte sich am Mittwochabend Bezirksligist Spvgg. Bad Pyrmont gegen Landesligist TuS Garbsen mit 5:4 nach Elfmeterschießen durch und hat als klassentiefere Mannschaft gegen Sulingen nun Heimrecht.

Andernfalls wäre Sulingen Austragungsort des Finales gewesen. „Natürlich hätten wir gern zu Hause gespielt, aber das konnten wir uns nicht aussuchen“, sagt Sulingens Trainer Maarten Schops, der in Bad Pyrmont ein hartes Stück Arbeit erwartet: „Sie sind unangefochten Tabellenführer und steigen auch wieder auf. In so einem K.o.-Spiel stehen die Chancen immer 50:50. Wenn wir unsere Qualitäten abrufen, haben wir aber gute Chancen, erfolgreich zu sein und den Pokal zu holen.“

Zuvor aber ist noch zweimal Liga-Alltag angesagt. Und bereits morgen (16.00 Uhr) erwartet der TuS Sulingen den TSV Krähenwinkel-Kaltenweide zum letzten Heimspiel der Saison, bevor es dann eine Woche später noch zum OSV Hannover geht. „Wir wollen unsere gute Saison noch mit zwei Siegen krönen. Das haben sich die Jungs fest vorgenommen“, weiß der 40-Jährige, dass sich seine Mannschaft ihrem Publikum noch einmal von ihrer besten Seite zeigen will. Schops: „Die Jungs werden noch einmal alles in die Waagschale werfen, um die drei Punkte zu holen.“

Fehlen werden morgen Niklas Bartsch und Salam Garaf. Abwehrspieler Bartsch befindet sich auf Abiturfahrt, Offensivmann Garaf laboriert noch an einer Sprunggelenksverletzung, die einen Einsatz unmöglich macht. „Vielleicht steigt er nächste Woche wieder ein“, so Trainer Schops. - flü

Leipzig patzt: Bayern können Titel holen

Leipzig patzt: Bayern können Titel holen

Papst in Kairo: Nur "Extremismus der Nächstenliebe" zulässig

Papst in Kairo: Nur "Extremismus der Nächstenliebe" zulässig

KSC steigt in die 3. Liga ab - VfB siegt noch

KSC steigt in die 3. Liga ab - VfB siegt noch

Werder darf weiter von Europa träumen

Werder darf weiter von Europa träumen

Meistgelesene Artikel

Dörgelohs Dreierpack mit viel, viel Gefühl

Dörgelohs Dreierpack mit viel, viel Gefühl

Lehmkuhl und Wiegmann zum FC

Lehmkuhl und Wiegmann zum FC

Wenn Basler vor dem Freistoß übers Auto redet

Wenn Basler vor dem Freistoß übers Auto redet

Geschenke zum Abschied? Aber nicht mit Wetschen

Geschenke zum Abschied? Aber nicht mit Wetschen

Kommentare