Landesligist kassiert klare Niederlage

Katerstimmung in Brinkum – 0:6

Brinkum - Bei der Hochzeit ihres Vereinskameraden Hauke Bauer hatten die Herren des Tennis-Landesligisten FTSV Jahn Brinkum noch Vollgas gegeben. Einen Tag später wurden sie vom Bremer TV von 1896 unsanft ausgebremst. Beim Titelfavoriten kamen sie mit 0:6 unter die Räder.

„Das ist keine Überraschung. Die Bremer haben sich vor der Saison verstärkt und wollen in die Oberliga aufsteigen. Mit solchen Mannschaften müssen wir uns nicht messen“, bilanzierte Jahn-Kapitän Thorben Gruner. Er trat im Einzel nicht an. „Wir sind fünf Spieler und haben im Vorfeld der Saison geplant, wer wann aussetzt“, erklärte Gruner. So durfte Björn Linke erstmals an Position eins auflaufen. Gegen Jannik Schepers sah er bis zum 0:4 keine Sonne – schlimmer noch: Plötzlich durchzuckte ihn ein Schmerz im Oberschenkel – ausgerechnet an der Stelle, an der er bereits mehrmals einen Muskelfaserriss erlitten hatte. Um nichts zu riskieren, gab Linke sein Match auf. Sören Rudeck und Dennis Voitle hatten in ihren Einzeln nichts zu bestellen. Eine famose Leistung zeigte einzig Tobias Killer. Gegen Alexander Kranz spielte er aggressiv und punktete immer wieder am Netz. Fünf Aufschlagspiele konnte er so durchbringen.

Ansonsten dominierte der Bremer. Das Resultat von 3:6 und 2:6 gegen die Nummer 297 der deutschen Herren-Rangliste ist aber aller Ehren wert. Für den angeschlagenen Björn Linke trat Thorben Gruner im Doppel an. An der Seite von Tobias Killer war er jedoch ebenso chancenlos wie das Duo Rudeck/Voitle. Mit 2:4 Punkten stehen die Brinkumer aktuell auf dem letzten Nichtabstiegsplatz. · te

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kommentare