Sudweyhes Malte Pirngruber und Seckenhausens Sebastian Kirchner über den Bezirksliga-Start

Kapitäne heiß auf den „Kracher“

Sudweyhes Malte Pirngruber (links) glaubt, dass sein Team für den Liga-Hit gerüstet ist.
+
Sudweyhes Malte Pirngruber (links) glaubt, dass sein Team für den Liga-Hit gerüstet ist.

Sudweyhe – Endlich rollt in der Fußball-Bezirksliga wieder der Ball: Am Samstag um 16.00 Uhr geht es los – und zwar gleich mit dem Kracher-Duell der beiden Topfavoriten TuS Sudweyhe und TSG Seckenhausen-Fahrenhorst. Grund genug für unsere Zeitung, Sudweyhes „Capitano“ Malte Pirngruber sowie Seckenhausens stellvertretenden Mannschaftsführer Sebastian Kirchner über das Spitzenspiel und die Aussichten ihrer Teams im Titelkampf zu befragen.

Am Sonnabend startet die Bezirksliga. Wie sind Sie mit Ihrer Vorbereitung zufrieden?

Malte Pirngruber: Anfangs lief es nach der langen Pause schon noch etwas schleppend. Gerade die ersten Testspielergebnisse passten nicht. Aber mittlerweile fühlen wir uns für den Auftakt gut gerüstet und haben schon richtig Bock.

Sebastian Kirchner: Auch wir sind zunächst schwer in Tritt gekommen. Deshalb hat unser Trainer Iman Bi Ria bewusst auf eine längere Vorbereitung von acht Wochen gesetzt. Ich denke, das war genau richtig. Das Niveau und der Spielfluss wurden von Tag zu Tag besser. Zum Kracher in Sudweyhe sollten wir topfit sein.

Beide Teams haben ja einige Hochkaräter an Land gezogen. Wie fällt ihr erstes Fazit zu den Neuzugängen aus? Sind es echte Verstärkungen?

Pirngruber: Auf alle Fälle. Und es sind alles super Jungs mit Sudweyher Vergangenheit. Durch klasse Leute wie Bastian Helms, Maximilian Wirth oder Ole Scharf gewinnen wir erheblich an Qualität hinzu.

Kirchner: Ich freue mich sehr, dass wir gerade solche Kracher wie Herman Mulweme und Christian Schwarz, die schon deutlich höher gekickt haben, verpflichten konnten. Aber eigentlich möchte ich gar keinen Neuzugang hervorheben. Alle Neuen werden uns enorm helfen.

Wie würden Sie Ihre Kader beurteilen? Sind Sie wunschlos glücklich?

Pirngruber: Zumindest verfügen wir jetzt über viele Alternativen und sind praktisch auf jeder Position doppelt besetzt. Ein breit aufgestellter Kader dürfte ja diese Saison noch besonders wichtig werden.

Kirchner: Das glaube ich auch. Für eine Spitzenplatzierung darf der Kader nicht zu dünn sein. Also ich spiele seit 2015 für Seckenhausen. Und so viele qualitativ hochwertige Optionen hatten wir vorher wohl noch nie.

Kommen wir zum Spiel am Samstag. Beschreiben Sie doch bitte mal die Stärken Ihres Gegners.

Pirngruber: Seckenhausen steht meistens äußerst kompakt, agiert sehr körperbetont und hat richtig abgezockte Kicker. Dazu kommt jetzt noch in Mulweme ein eiskalter Torjäger. Die sind schon ziemlich stark.

Kirchner: Mir gefällt bei Sudweyhe besonders die gut organisierte Defensive. Und durch die Verpflichtung von Maxi Wirth dürfte der TuS sogar noch besser von hinten aufbauen. Aber auch in der Offensive hat Sudweyhe gefährliche Leute. Vor allem Stephen Bohl weiß genau, wo das Tor steht.

Sind Ihnen beim Gegner auch Schwächen aufgefallen?

Pirngruber: Eigentlich kaum. Vielleicht etwas die fehlende Geschwindigkeit in der letzten Reihe. Aber eine richtige Schwäche ist das auch nicht.

Kirchner: Ich kann bei Sudweyhe ebenfalls kaum Schwächen ausmachen. Deshalb müssen wir unsere eigenen Stärken durchbringen. Das wird gegen ein solches Topteam schwer genug.

Worauf wird es am Samstag besonders ankommen, um den Saisonauftakt für sich zu entscheiden?

Pirngruber: Wir müssen geduldig bleiben und auf unsere Chancen lauern. Da beide Teams meist sehr diszipliniert auftreten, wird wahrscheinlich die bessere Chancenverwertung den Ausschlag geben.

Kirchner: Das erste Pflichtspiel der Saison ist immer speziell. Deshalb hängt wohl viel an der Tagesform. Ich rechne auch mit einem von der Taktik geprägtem Match, wo wir ganz sicher an die Leistungsgrenze gehen müssen, um erfolgreich zu sein.

Gleich am ersten Spieltag treffen die beiden Titelfavoriten aufeinander. Wie finden Sie diese Ansetzung, und wie kommen Sie mit der Erwartungshaltung als Aufstiegsaspirant zurecht?

Pirngruber: Immerhin ist es am Samstag das einzige Spiel. Die Exklusivität ist ziemlich cool. Ich hoffe, deshalb wird die Hütte bei uns richtig voll. Und in dieser ausgeglichenen Bezirksliga kommen nicht nur Seckenhausen und wir für die Meisterrunde in Frage. Wir fühlen uns nicht als Topfavorit.

Kirchner: Wann wir auf Sudweyhe treffen, darf uns nicht interessieren. Schließlich wollen wir nach Möglichkeit eh jedes Spiel gewinnen. Zur zweiten Frage: Alle heben uns ja auf den Favoritenschild, aber in der Mannschaft ist das kein Thema. Wir schauen wirklich nur von Spiel zu Spiel.

Seckenhausens Sebastian Kirchner ist sich sicher, dass der TSG-Kader viel besser geworden ist.

Wie wichtig könnte der Ausgang des Spitzenspiels für den weiteren Saisonverlauf werden?

Pirngruber: Ein guter Start ist natürlich immer wichtig. Aber wir sollten das nicht zu hoch hängen. Schließlich ist es nur das erste von 14 Spielen.

Kirchner: Allerdings stünde der Verlierer in der zweiten Partie schon etwas unter Druck. Deshalb ist das Ergebnis schon von Bedeutung. Außerdem könnten wir mit einem Sieg unseren Teamabend danach viel besser genießen (lächelt).

Dann mal Butter bei die Fische: Wer entscheidet den Saisonauftakt für sich?

Pirngruber: Ich habe ein richtig gutes Gefühl und tippe auf ein 2:1 für uns.

Kirchner: Da muss ich natürlich dagegenhalten. Am Ende setzen wir uns mit 2:0 durch.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse
Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe
Torsten Wagner (Squash)

Torsten Wagner (Squash)

Torsten Wagner (Squash)
Twistringens wertvolles Eigenkapital

Twistringens wertvolles Eigenkapital

Twistringens wertvolles Eigenkapital

Kommentare