Bezirkspokal: SG Diepholz freut sich auf „knackigen Gegner“ Wetschen

Kampf um jeden Millimeter

Nico Senkler (re.) hofft mit der SG Diepholz auf eine Pokal-Überraschung gegen Landesligist TSV Wetschen. - Foto: Krüger

Diepholz - Nein, größere taktische Winkelzüge sind von Fußball-Beziksligist SG Diepholz noch nicht zu erwarten. „Das kommt ein bisschen zu früh“, sagt SGD-Trainer Jörg Behrens vor dem Heimspiel im Bezirkspokal am Sonntag (15.00) gegen Landesligist TSV Wetschen: „Wir haben viele neue Spieler, sind noch in der Findungsphase, müssen das System noch verinnerlichen.“

Allerdings erwartet Behrens gegen „einen knackigen Gegner“ von seiner Mannschaft bedingungslosen Einsatz. „Wir müssen alles reinschmeißen, uns zerreißen und dürfen keinen Millimeter preisgeben. Das kann ich von jedem Spieler, der auf dem Platz steht, erwarten“, fordert der Coach. 

Und ergänzt: „Wetschen wird uns alles abverlangen, Daher müssen wir dagegenhalten. Die einfachsten Dinge wie Zweikämpfe und Laufbereitschaft müssen sitzen.“ Und Behrens ist optimistisch: „Wir werden einen Plan finden, um Wetschen zu bearbeiten. Und an einem guten Tag können wir sie schlagen.“

Personell hat Diepholz allerdings einige Probleme. Johann Kschuev und Alexander Finke sind privat verhindert, Finn Kuhn ist im Urlaub, Arne Wiechering hat Dienst, Eike Blume ist angeschlagen.

Auch der TSV Wetschen kann vermutlich nicht seine Bestformation ins Rennen schicken. Tobias Grube, Hendrik Rahe und Oliver Ihnken plagen sich noch mit Blessuren herum. „Wir werden kein Risiko eingehen. Wenn sie nicht richtig fit sind, werden sie auch nicht spielen“, macht TSV-Trainer Frank Heyer deutlich.

Die Favoritenrolle nimmt der TSV Wetschen an, doch Heyer weiß auch, dass es kein leichter Tanz in Diepholz wird. „Es ist ein Nachbarschaftsderby. Der Gegner wird hoch motiviert sein, um uns zu ärgern“, sagt der 46-Jährige: „Diepholz wird kompromisslos in die Zweikämpfen gehen, da müssen wir gewappnet sein.“

Generell sieht Heyer seine Mannschaft eine Woche vor dem Saisonstart in der Landesliga gut gerüstet: „Wir sind ganz gut drauf, die Ergebnisse in der Vorbereitung waren in Ordnung, wir haben die Torabschlüsse gut hingekommen, das Zusammenspiel klappt recht gut.“ - flü

Das könnte Sie auch interessieren

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Meistgelesene Artikel

TuS Kirchdorf will in Bezirksliga für Offensiv-Spektakel sorgen

TuS Kirchdorf will in Bezirksliga für Offensiv-Spektakel sorgen

Bassum enttäuscht im Endspiel um den „Sündermann-Cup“

Bassum enttäuscht im Endspiel um den „Sündermann-Cup“

Kreisläufer Gervé zieht´s zum TvdH Oldenburg

Kreisläufer Gervé zieht´s zum TvdH Oldenburg

TuS Sulingen II gewinnt nach Endspurt mit 2:0

TuS Sulingen II gewinnt nach Endspurt mit 2:0

Kommentare