Junge Mannschaft verliert zum Auftakt gegen TV Eiche Horn 1:3 / Woller trifft

Weyhes Frauen wollen in der Verbandsliga Fuß fassen

+
Erzielte im Heimspiel beim 1:3 gegen den TV Eiche Horn den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2: Nina Woller, Mannschaftsführerin beim Frauen-Verbandsligisten SC Weyhe.

Weyhe - Ordentlicher Start für die neugegründeten Fußballerinnen des SC Weyhe: Bei seinem Debüt in der Verbandsliga zog der SCW zwar gegen den TV Eiche Horn mit 1:3 (0:2) den Kürzeren, bot dem letztjährigen Dritten dabei jedoch erstaunlich gut Paroli.

Und dies mit Spielerinnen, die in jeder Disco wohl noch nach dem Ausweis gefragt werden dürften, wie Trainer Rolf Schwenke zugibt: „Viele von uns sind in der Tat noch nicht volljährig und haben vergangenes Jahr noch in Lahausen bei den B-Mädchen gekickt. Aber wir setzen bewusst auf ein junges, hungriges Team, das sich entwickeln kann. Diese Saison geht es natürlich erst einmal nur darum, in der Verbandsliga Fuß zu fassen.“ Was Weyhe definitiv zuzutrauen ist. Klar, in der ersten Hälfte agierten die Gastgeberinnen noch etwas zu ängstlich – was Eiche Horn in Gestalt von Pia Höbrink (5.) und Julia Claassen (23.) prompt mit zwei Treffern bestrafte – aber bereits im zweiten Abschnitt stellte der SCW seine Verbandsliga-Tauglichkeit eindrucksvoll unter Beweis.

Energisch wurde der Weg nach vorne gesucht, und spätestens nach dem 1:2-Anschluss durch Nina Woller (66.) lag sogar eine faustdicke Überraschung in der Luft. Allerdings nur für sechs Minuten, da Marie Kuper in der 72. Minute den alten Abstand wieder herstellte und so Weyhes Widerstand im Keim erstickte. Für Schwenke indes kein Weltuntergang: „Wir müssen ja noch in der Verbandsliga ankommen. Für die meisten Spielerinnen ist es ja das erste Jahr im Erwachsenen-Bereich. Aber wir sind trotzdem froh, gleich in einer so hohen Spielklasse starten zu dürfen. Wenn es uns gelingt, die Verbandsliga zu halten, können wir hier mit den Mädels richtig was aufbauen. Und der Klassenerhalt sollte wirklich möglich sein. Schließlich steigt nur ein Team ab.“

SC Weyhe: Ulbrich - Ludes, Frank, Stelljes, Schwenke (39. Achilles), Woller, Schlagowsky, Bertram (34. Abeling), Evers (55. Schröder), Sagemann (55. Langejürgen), Schriever.

drö

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare