Jugendtrainer nun Nachwuchs-Ehrenamtspreisträger

Barnstorfs Luka Hildebrand fährt nach Barcelona

+
Ulrich Woydt (5. von rechts, Bild bitte zur Vollansicht vergrößern) und Luka Hildebrandt (hinten, 9. von links) sind die Ehrenamtspreisträger des Fußballkreises Diepholz und dürfen sich auf einen Kurztrip im kommenden Jahr freuen. Zudem gratulierten die Fußballkreis-Vorstandsmitglieder und Volksbank-Vorstand Heinrich Gödke (6. von rechts) allen Nominierten zu Ehrennadeln.

Barnstorf - Fast jeden Tag – am Wochenende sowieso – hat Ulrich Woydt in dieser Saison mit dem Fußball seine Arbeit. Unentgeltliche Arbeit. Im zurückliegenden heißen Sommer mit dem Sprengen des Rasens, darüber hinaus als zweiter Vorsitzender des TSV Cornau am Schreibtisch.

Selbst mit der Kreidekarre dreht er seine Runden. Im nächsten Frühjahr, vom Freitag, 8. März, bis Sonntag, 10. März, dürfte er aber nur schwer zu erreichen sein. Dann nämlich verbringt der 41-Jährige zusammen mit seiner Frau ein Dankeschön-Wochenende im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen. Dies ist der Hauptpreis der DFB-Aktion „Ehrenamt“, über den sich Woydt als Sieger aus dem Fußballkreis Diepholz am Dienstagabend im Barnstorfer Hotel Roshop freuen durfte.

Sichtlich überrascht ging er an den Reihen der ebenfalls nominierten Ehrenamtlichen vorbei zum Fußballkreis-Vorsitzenden Andreas Henze, um sich die Urkunde samt silberner Ehrennadel des Kreisverbands abzuholen. Es war bereist die 21. Auflage dieser Feierstunde. Henze bezeichnete einen solchen Rahmen als gute Gelegenheit, den Mitbürgern „ins Gedächtnis zu rufen, welche Aufgaben ihr unentgeltlich übernehmt“. Er appellierte an die „stillen Kümmerer“, weiter so motiviert zu bleiben – ungeachtet der Berichte in den Medien, welche wahnwitzigen Summen mit dem Profifußball verdient würden. Da dränge sich schon manchmal die Frage auf: „Wofür mache ich das eigentlich alles kostenlos?“

Auch Heinrich Gödke als Vorstand der Volksbank Sulingen/Diepholz/Barnstorf zollte den Ehrengästen des Abends Respekt: „Sie bringen unheimlich viel Zeit und Energie ein – viele von Ihnen schon von Kindheit an.“ Er sicherte im Namen seiner Kollegen der anderen Volksbanken zu, diese Ehrenamtsaktion weiter zu sponsern. Unter anderem dürfen sich die Ausgezeichneten demnächst hochwertige Freizeitjacken in einer Filiale ihrer Nähe abholen. „Halten Sie zusammen“, gab Gödke den engagierten Fußballfreunden mit auf den Weg.

Neben diesen Präsenten freuten sich die von ihren Vereinen Vorgeschlagenen über Auszeichnungen. Mit der silbernen Ehrennadel des Fußballkreises ehrten Henze und sein Stellvertreter Heinz Dumke Rainer Dismer (seit mehr als zehn Jahren Spartenleiter und Jugendtrainer im TSV Weyhe-Lahausen), Juniorentrainer und Jugendwart Karsten Bruns vom TSV Drentwede, Kassenwart und Jugendbetreuer Daniel Gösele vom FC Sulingen, Jugendleiter und Trainer Thomas Schwarze (TV Neuenkirchen) sowie Hermann Schlake vom SC Twistringen als Gründer und Vorsitzender des SCT-Freundeskreises und Stadionzeitungs-„Macher“. Als Jüngste in dieser Runde erhielten Moritz Lehmkuhl und Justin Mac Donald die Nadeln. Die zwei Aktiven vom TSV Bassum sind überaus häufig als Schiedsrichter im Einsatz, Mac Donald zudem als Co-Trainer der C-Jugend und Spieler der Bezirksliga-B-Junioren.

Twistringens Stadionsprecher Klaus-Jürgen Erdmann und SCT-Platzwart Otto Wessels erhielten sogar die goldene Ehrennadel des Fußballkreises, weil sie die Auszeichnung in Silber bereits vor einigen Jahren verliehen bekommen hatten.

Für den Nachwuchs-Ehrenamtspreis unter dem Titel „Fußballhelden“ waren Alicia Kruse (D-Junioren-Trainerin und stellvertretende Jugendleiterin der SF Rathlosen), Luka Hildebrand (seit vier Jahren Nachwuchscoach des Barnstorfer SV), Philip Kaluza (Jugendtrainer, stellvertretender Spartenleiter und Erstherren-Co-Trainer im TV Neuenkirchen) sowie Thore Meyer (Juniorencoach und A-Jugendspieler des TSV Bassum) nominiert. Alle erhielten die silberne Ehrennadel des Kreises, Kruse und Kaluza zudem eine DFB-Uhr. Am meisten imponierte dem Kreisvorstand hier Hildebrands Arbeit, der es geschafft hat, nach sieben Jahren Barnstorfer Abstinenz in der A-Jugend nun wieder eine Mannschaft auf die Beine zu stellen. Der 23-Jährige darf sich schon jetzt auf eine einwöchige Fußball-Bildungsreise nach Barcelona im Mai freuen.

ck

Das könnte Sie auch interessieren

Feuer bei Alga zerstört Werkstatt, Lager und Büro

Feuer bei Alga zerstört Werkstatt, Lager und Büro

Deutschland und Frankreich vermitteln im Ukraine-Konflikt

Deutschland und Frankreich vermitteln im Ukraine-Konflikt

Im winterlichen Porto holt der Sommer nur kurz Zigaretten

Im winterlichen Porto holt der Sommer nur kurz Zigaretten

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Meistgelesene Artikel

Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II funkt SOS

Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II funkt SOS

Barnstorfs Pernar erzielt neun Treffer beim 18:29

Barnstorfs Pernar erzielt neun Treffer beim 18:29

Stuhr-Coach Engelmann verdoppelt die Strafen

Stuhr-Coach Engelmann verdoppelt die Strafen

Von Vilsen zum FC Sulingen: Frank Fischers Blitz-Comeback

Von Vilsen zum FC Sulingen: Frank Fischers Blitz-Comeback

Kommentare