Brinkums Trainer Thinius lobt Neuzugang

Jordan drängt sich im Trainingslager auf

+
Wusste in Belek zu überzeugen: Brinkums Neuzugang Dennis Jordan.

Brinkum - Mit vielen Eindrücken und Erkenntnissen kehrten die Fußballer des Bremen-Ligisten Brinkumer SV vom einwöchigen Trainingslager im türkischen Belek zurück.

„Wir hatten bis zu drei Einheiten täglich, da haben die Jungs super mitgearbeitet“, lobte Brinkums Trainer Frank Thinius seine Mannschaft. Dass die BSV-Kicker sich richtig ins Zeug legten, hatte auch einen Grund: Der ehemalige Bundesliga-Profi und Trainer Thomas von Heesen gab Tipps und leitete die eine oder andere Übungseinheit.

Einen starken Eindruck hinterließ Neuzugang Dennis Jordan (der 20-Jährige kam vom Liga-Konkurrenten Blumenthaler SV), der in den Tests links in der Viererkette oder im linken Mittelfeld zum Einsatz kam. „Er hilft uns in der Rückserie weiter“, sagt der BSV-Coach. Eigentlich wollten die Brinkumer am Sonnabend in Heiligenrode auf Kunstrasen gegen den TSV Weyhe-Lahausen spielen, aber der Kreisligist sagte den Test wegen des Junggesellen-Abschieds eines Akteurs ab. Morgen und am Donnerstag trainiert der Tabellendritte der Bremen-Liga in Heiligenrode, ehe am Freitag um 19 Uhr das Freundschaftsspiel bei den Regionalliga-A-Junioren des SC Weyhe auf Kunstrasen folgt. · mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Japaner wählen neues Parlament

Japaner wählen neues Parlament

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Kommentare