Junges Team des BSV Rehden II startet daheim

Jörg Winkelmann: „Wir brauchen noch Zeit“

Rehden - Jetzt wird es ernst für die junge Mannschaft des BSV Rehden II: Der letztjährige Tabellenzehnte erwartet zum Auftakt am Sonntag den TuS Drakenburg. Neu-Trainer Jörg Winkelmann hofft zwar auf ein Erfolgserlebnis, sagt allerdings auch: „Wir brauchen noch Zeit, müssen die Fehler abstellen. Es haben sich seit Beginn der Vorbereitung alle Spieler weiterentwickelt.“

Zwar blieb die neu formierte Mannschaft in den Tests sieglos, dennoch unterstreicht der 46-Jährige: „Wir sind mit der Vorbereitung zufrieden.“ Personell hat er zwar nicht alle Mann an Bord, dennoch steht ein schlagkräftiges und hungriges Team zur Verfügung. Eventuell gibt es auch noch Verstärkung aus dem Kader der Ersten.

Aus einer kontrollierten Defensive wollen die Gastgeber nach vorn spielen. Als Innenverteidiger der Vierer-Abwehrkette genießen Phil Schwierking und Rene Gimmler genauso das Vertrauen wie auf der Doppelsechs Nico Winkelmann und Abdullah Seyhan. Im Angriff ruhen die Hoffnungen auf Yohan Imboula.

Es fehlen: Eren Alkanat (Bänderdehnung im Sprunggelenk), Christian Gruhn (Meniskusanriss), Ayhan Gören (Knieprobleme), Niklas Lembke und Dominik Klatte (beide im Urlaub). 

mbo

Rubriklistenbild: © S. Marquart

Das könnte Sie auch interessieren

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Blitz, Donner, Regen, Abbruch: TuS Sulingen muss nachsitzen

Blitz, Donner, Regen, Abbruch: TuS Sulingen muss nachsitzen

Sensation: Kapitän Roughley köpft Heiligenfelde ins Finale

Sensation: Kapitän Roughley köpft Heiligenfelde ins Finale

„Württemberg-Cup“: Melchiorshausen schafft kleines Finale

„Württemberg-Cup“: Melchiorshausen schafft kleines Finale

Rosenthal: „Wir haben kein gutes Spiel gemacht“

Rosenthal: „Wir haben kein gutes Spiel gemacht“

Kommentare