Diepholzer Zweitliga-Squasher holt in Hannover vierte Landes-Einzelmeisterschaft

Jensen krönt ein starkes Jahr

Dennis Jensen fegte am Samstag durch das 48-er-Feld der Squash-Einzelmeisterschaften: Mit fünf Spielen ohne Satzverlust holte er den Titel zum vierten Mal in die Kreisstadt. ·
+
Dennis Jensen fegte am Samstag durch das 48-er-Feld der Squash-Einzelmeisterschaften: Mit fünf Spielen ohne Satzverlust holte er den Titel zum vierten Mal in die Kreisstadt. ·

Diepholz - Dennis Jensen hat sich zum vierten Mal in seiner Karriere die Krone im niedersächsischen Squashsport aufgesetzt. Der 36-Jährige vom 1. SC Diepholz gewann am Samstag die Niedersachsenmeisterschaft in Hannover.

48 Teilnehmer kämpften um den Titel, den Dennis Jensen nach fünf erfolgreichen Spielen ohne Satzverlust wieder mit in die Kreisstadt nehmen durfte. In der ersten Runde hatte der an zwei gesetzte Bundesligaspieler des 1. SC Diepholz ein Freilos. In Runde zwei gab er Dieter Röben vom RC Rüstersiel in drei Durchgängen das Nachsehen. In Runde drei konnte Jensen den für den RTS Hambühren spielenden Stefan Gehrmann ausschalten – ohne hierbei sein volles Leistungspotenzial abrufen zu müssen.

Im Viertelfinale stand Diepholz’ Spielertrainer in Person von Gerald Sachse ein hoch motivierter Hannoveraner Lokalmatador gegenüber. Der erste Satz verlief ausgeglichen, doch Jensen behielt die Ruhe und sicherte sich diesen knapp mit 11:8. Im Verlauf der Begegnung setzte sich das abgeklärte Spiel des Diepholzers durch, und er zog in die Vorschlussrunde ein. Hier wartete der Braunschweiger Jan Benninghaus – eine lösbare Aufgabe. Jensen setzte seinen Kontrahenten von Beginn an unter Druck und ließ keine Zweifel am Sieg aufkommen.

Im Finale kam es zum Duell mit dem Regionalligaspieler Björn Lamsat ( 1. SRV Langenhagen). Die Sätze waren relativ ausgeglichen, doch Jensen verstand es, in den wichtigen Phasen das Tempo anzuziehen und die „Big Points“ zu machen. Nach 40 Minuten Spielzeit verwandelte er seinen ersten Matchball zur Niedersachsenmeisterschaft.

„Das war der Abschluss einer tollen Saison“, strahlte der Diepholzer. „Ich bin froh, an meine guten Leistungen aus der Zweitligasaison angeknüpft zu haben und freue mich, dass ich den Titel nach 2010 wieder gewinnen konnte.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Meistgelesene Artikel

„Warum bist du nicht 9,9 gelaufen . . .?“

„Warum bist du nicht 9,9 gelaufen . . .?“

„Warum bist du nicht 9,9 gelaufen . . .?“
Ein Drentweder formt die Formel-1-Stars

Ein Drentweder formt die Formel-1-Stars

Ein Drentweder formt die Formel-1-Stars
Eine Menge Routine für Bassum

Eine Menge Routine für Bassum

Eine Menge Routine für Bassum

Kommentare