Torgefährlicher Linkshänder gibt Zusage

Jan Linné bleibt bei der HSG Hunte-Aue Löwen

Jan Linné beim Torwurf.
+
Hat verlängert: Jan Linné wirft weiterhin Tore für die HSG Hunte-Aue Löwen in der Handball-Oberliga.

Barnstorf – Halbrechter Rückraum oder Rechtsaußenposition: Jan Linné von der HSG Hunte-Aue Löwen zählt in der Oberliga zu den auffälligsten Akteuren. Der torgefährliche Linkshänder gab jetzt den HSG-Verantwortlichen die Zusage für die Spielzeit 2021/22.

„Ich fühle mich in Diepholz sehr wohl und möchte gerne mit der Mannschaft in die neue Saison gehen. Für mich passt das Umfeld und die Leute, mit denen ich zusammen spiele. Jeder Handballer möchte gerne wieder richtig trainieren und spielen. Aber in der jetzigen Zeit geht es noch nicht, deswegen müssen wir uns noch gedulden, weil etwas anderes im Moment wichtiger ist, vor allem die Gesundheit“, unterstreicht Linné.

Oberliga-Saison soll am 18./19. September beginnen

Der 26-Jährige, der sich im Dezember vergangenen Jahres mit Corona infiziert hatte, gibt den Menschen noch einen Rat mit auf den Weg: „Wichtig ist, dass sich während der Pandemie jeder an die Vorschriften hält.“

Übrigens: Die neue Oberliga-Saison soll am 18./19. September beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend

TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend

TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend
Wunschspieler Wilms der Hoffnungsträger

Wunschspieler Wilms der Hoffnungsträger

Wunschspieler Wilms der Hoffnungsträger
Markus Beck steigt als Coach in Duddenhausen ein

Markus Beck steigt als Coach in Duddenhausen ein

Markus Beck steigt als Coach in Duddenhausen ein
Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater

Kommentare