Startnummer 14

Jan-Dirk Gießelmann (Reiten)

+
Ein Herz und eine Seele: Jan-Dirk Gießelmann und sein Dressurpferd Real Dancer FRH.

Barver - Von Sonja Rohlfing. Im Spitzensport anzukommen, ist eine Sache, dort zu bleiben – eine andere. Jan-Dirk Gießelmann aus Barver hat bewiesen, dass er sich unter den Top-Dressurreitern behaupten kann. National und international mischte der 35-Jährige mit seinem Pferd Real Dancer FRH in dieser Saison erneut auf bedeutenden Turnierplätzen regelmäßig auf den vorderen Rängen mit.

„Real Dancer ist noch beständiger geworden“, sagt Jan-Dirk Gießelmann über sein Erfolgspferd, das als Fohlen auf den Hof in Barver gekommen ist und das er selbst ausgebildet hat. Ein erstes i-Tüpfelchen hatten Gießelmann und Real Dancer beim Hamburger Derby im Mai gesetzt. Mit einem zweiten Platz krönte der Dressurreiter, der für den RV Wagenfeld an den Start geht, das Wochenende in Hamburg-Klein Flottbeck. Im Finale mit Pferdewechsel erreichte er hinter der Finnin Emma Kanerva das zweitbeste Ergebnis. Das beste Pferd unter den drei Finalisten im Grand Prix war Gießelmanns Rubin Royal-Sohn.

Die Deutsche Meisterschaft in Balve beendeten der Träger des Goldenen Reitabzeichens und sein 14 Jahre alter Hannoveraner auf Rang sechs. „So weit vorne wie noch nie“, merkt der Pferdesportler an. Im südschwedischen Falsterbo war das Paar mit der deutschen Mannschaft im Nationenpreis zweitplatziert. In der Einzelwertung führten die beiden nach dem Grand Prix Special dann die Siegerehrung an. Einen Doppelsieg feierten Gießelmann und sein bewegungsstarker und lektionssicherer Vierbeiner auf dem Verdener Rennbahngelände beim renommierten Turnier „Verden international“.

Und ein positiver Nervenkitzel schwingt bei dem Reiter bei allen Starts mit. „Man muss fokussiert sein“, verdeutlicht der 35-Jährige: „Mir wird nachgesagt, dass ich ganz gute Nerven habe. Auch das Pferd ist nervenstark und mag das Publikum.“ 2015 stiegen die beiden in den internationalen Grand-Prix-Sport ein. Seitdem folgten Siege und Platzierungen auf Drei-, Vier- und Fünf-Sterne-Turnieren im In- und Ausland.

Bei allen Erfolgen wirkt der Pferdesportler, der dem deutschen Dressur-Perspektivkader angehört und damit zur erweiterten Weltspitze zählt, geerdet und ausgeglichen. Zeit zum Abheben bleibt Jan-Dirk Gießelmann, der seit Kindesbeinen im Sattel sitzt, auch nicht. Die Arbeitskraft des Pferdewirtschaftsmeisters ist beim heimischen Familienbetrieb gefragt. „Mein Tag beginnt morgens um sieben Uhr im Stall mit dem Versorgen und Füttern der Pferde.“

Um die zehn Vierbeiner reitet er dann am Tag. Der Hof Gießelmann hat sich der Zucht, Aufzucht, Ausbildung und dem Verkauf von Junghengsten und Dressurpferden verschrieben. „Nachwuchspferde auszubilden, ist mein tägliches Brot.“ Das reizt den Dressurreiter neben dem Spitzensport an seinem Beruf. Dass sich der Einsatz lohnt, zeigen die Ergebnisse.

Die neue Saison lässt Jan-Dirk Gießelmann dagegen auf sich zukommen. Er denkt eher Schritt für Schritt. „Wichtig ist, dass Real Dancer weiterhin gesund bleibt und das hohe Level halten kann“, betont er und ergänzt: „Ich bin zufrieden, wenn sich der eine oder andere Erfolg ergibt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Ein Platz für ein Pizarro-Denkmal 

Fotostrecke: Ein Platz für ein Pizarro-Denkmal 

Dutzende Tote bei Feuer-Inferno in Bangladesch

Dutzende Tote bei Feuer-Inferno in Bangladesch

Teeplantagen und Teletubbie-Gräber im südlichen Südkorea

Teeplantagen und Teletubbie-Gräber im südlichen Südkorea

Worauf es bei Bluetooth-Boxen ankommt

Worauf es bei Bluetooth-Boxen ankommt

Meistgelesene Artikel

Ferent will gegen Schwanewede „die Heimserie ausbauen“

Ferent will gegen Schwanewede „die Heimserie ausbauen“

Freese und Knüpling freuen sich auf Extra-Schicht

Freese und Knüpling freuen sich auf Extra-Schicht

Freese fehlt Wimpernschlag zum Finale

Freese fehlt Wimpernschlag zum Finale

Brinkums Manager Jörg Bender hat vor Match gegen FCO klare Vorstellungen

Brinkums Manager Jörg Bender hat vor Match gegen FCO klare Vorstellungen

Kommentare