Verbandsliga-Handballer gegen Daverden unter Zugzwang / Kieselhorst zwickt die Wade

Jahn Brinkums Schlüsselspiel

+
Marco Walker hatte im Hinspiel drei Zeitstrafen kassiert, letztlich egal, denn Brinkum gewann mit 30:27. ·

Brinkum - Zuckerbrot und Peitsche – das scheint derzeit Sven Engelmanns Maxime zu sein. Nachdem er in den vergangenen Wochen schon mit härteren Worten versucht hatte, seine Verbandsliga-Handballer aufzuwecken, gab Brinkums Trainer nach der jüngsten 22:36-Pleite bei der HSG Varel-Friesland II den Versöhnlichen.

„Es gehört dazu, dass ich mich in schwierigen Situationen schützend vor meine Mannschaft stelle“, sagt Engelmann: „Wir müssen einfach nach vorne schauen.“ Schließlich steht die eminent wichtige Begegnung gegen den TSV Daverden (morgen, 16.30 Uhr) an. Brinkum hat als Achter die Chance, sich mit einem Sieg die derzeit mit vier Punkten weniger auf Rang elf liegenden Gäste vom Leibe zu halten.

Allerdings sind Erfolge in den vergangen Wochen rar geworden beim Engelmann-Team. Es gab nur einen Sieg aus den letzten sechs Partien, in Varel war der Jahn zuletzt beim 22:36 chancenlos. Gleichzeitig holte sich Daverden mit einem 40:20-Sieg im Derby gegen den Tabellenletzten TSV Morsum Selbstvertrauen.

Das geht den Brinkumern derzeit total ab, sagt auch Engelmann. Natürlich sei eine Verunsicherung spürbar, „aber ich versuche dagegen anzureden. Wir haben schließlich oft genug bewiesen, dass wir Handball spielen können“, so der Jahn-Trainer. Deshalb möchte er auch nicht über Daverdens Torjäger Sören Blumenthal oder Daniel Beinker reden: „Natürlich haben sie gefährliche Leute, die druckvoll und schnell auf den Beinen sind. Aber wir müssen auf uns schauen.“ Das Erfolgsrezept sei eine starke Defensive, um anschließend über Tempogegenstöße zu einfachen Toren zu kommen, erklärt Engelmann: „Aber wir müssen auch vorne mal versuchen, uns mit aller Macht im Eins-gegen-Eins durchzusetzen.“

Umso bitterer, dass mit Tim Kieselhorst der wuchtigste Rückraumschütze bei Brinkum auszufallen droht: „Das Fragezeichen bei ihm ist groß. Er hat eine verhärtete Wade, weshalb er häufiger von unangemeldeten Krämpfen geplagt wird“, berichtet der 47-Jährige. Ebenfalls fehlen wird Kreisläufer Hennes Brenning. · wie

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Mosel nach 33:34 sauer

Mosel nach 33:34 sauer

Kommentare