Jahn Brinkum unterliegt TvdH Oldenburg 19:22

Ein bärenstarker Sadeghi reicht nicht

Trug sich gestern beim 19:22 gegen den Handball-Verbandsligisten TvdH Oldenburg drei Mal in die Torschützenliste ein: Brinkums Mike Owsianowski.
+
Trug sich gestern beim 19:22 gegen den Handball-Verbandsligisten TvdH Oldenburg drei Mal in die Torschützenliste ein: Brinkums Mike Owsianowski.

Brinkum - Er wehrte im ersten Spiel nach seiner Rückkehr gestern Nachmittag 31 Bälle ab, darunter vier Siebenmeter und zwei Tempogegenstöße: Auch ein bärenstarker Aschkan Sadeghi, Torhüter beim Handball-Verbandsligisten FTSV Jahn Brinkum, konnte eine 19:22 (9:9)-Niederlage gegen den TvdH Oldenburg nicht verhindern.

„Ich bin traurig, dass wir verloren haben. Wenn wir aber so weiter diszipliniert spielen, dann werden wir auch zu Erfolgserlebnissen kommen“, sagte Brinkums Trainer Sven Engelmann, der die kämpferische Einstellung und die Abwehrarbeit seiner Mannschaft lobte.

Die Gastgeber führten nach einem Gegenstoß-Treffer von Christoph Schneider und einem Tor von Sebastian Beckmann mit 2:0 (3.). „Unsere 6:0-Abwehr stand im Zusammenspiel mit Aschkan Sadeghi gut“, analysierte Engelmann. Die Gäste glichen zum 3:3 (10.) aus und führten beim 5:3 (14.) erstmals. Die Brinkumer kämpften weiter, Mike Owsianowski egalisierte zum 6:6 (19.). Weiter ging es mit wechselnden Führungen, ehe Owsianowski zum 9:9-Pausenstand traf. „Mit der ersten Halbzeit bin ich zufrieden, wir haben nur wenige technische Fehler gemacht. Das war eine Abwehrschlacht auf beiden Seiten“, urteilte der 49-jährige Jahn-Coach.

Nach dem Wechsel brachte Schneider das Schlusslicht beim 15:13 (40.) erneut in Front. Die Oldenburger schafften mit den Haupttorschützen Meene Wilts (6) und Florian Andresen (5) den Ausgleich – 16:16 (45.) und bogen beim 19:18 (49.) auf die Siegerstraße ein. Owsianowski sorgte beim 19:19 (50.) für den letzten Gleichstand. Danach stellte der Tabellenfünfte seine Deckung auf 5:1 um. „Da ist bei uns der Faden gerissen“, unterstrich Engelmann. Die Brinkumer warfen kein Tor mehr, kassierten aber drei zum 19:22-Endstand.

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Künftiger Trainer der SG Diepholz sagt: „Mir fehlt der Fußball ohne Ende“

Künftiger Trainer der SG Diepholz sagt: „Mir fehlt der Fußball ohne Ende“

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Gräpler verlängert in Brinkum: „Es ist der beste Schritt für mich“ – auch Degenhardt gibt seine Zusage

Gräpler verlängert in Brinkum: „Es ist der beste Schritt für mich“ – auch Degenhardt gibt seine Zusage

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Kommentare