Jahn Brinkum sichert sich bei Jugend-Kreismeisterschaften gleich 15 erste Plätze

Lasse Pixberg scheitert an neuer Besthöhe nur knapp

+
Auch über 3x800 Meter top: Das Hansa-Trio mit Bent Johnßen, Lasse Pixberg und Elvio Kremmig.

Brinkum - Bei den Jugend-Kreismeisterschaften im Mehrkampf und in den Langstaffeln stahlen die „Großen“ den Kleinen mehr als einmal die Show. So konzentrierte sich alle Aufmerksamkeit auf den Hochsprung, als Lasse Pixberg vom LC Hansa Stuhr die Latte auf 1,68 Meter legen ließ. Auch wenn der 13-Jährige knapp an einer neuen Besthöhe scheiterte, den Beifall der Zuschauer hatte er sich mit überquerten 1,64 Metern redlich verdient.

Als heftige Regenschauer zur Unterbrechung der Titelkämpfe führten, waren die meisten Wettbewerbe glücklicherweise bereits beendet. Die boten von den prall gefüllten Startfeldern der U 10-Athleten bis hin zur sehr überschaubaren Konkurrenz in der U 16 und U 14 einen Einblick in den derzeitigen Stand der Leichtathletik im KLV Diepholz. Bei den Jüngeren sorgte die Riegenführung für Ordnung. Bei den Älteren fehlte es allerdings immer wieder an anspornenden Konkurrenten, eine für auswärtige Vereine offene Meisterschaft hätte hier sicher das Geschehen belebt.

Auf mehr Mitstreiter hofft Pixberg nun am kommenden Wochenende bei seinem letzten Saisonwettkampf in Oldenburg. Vielleicht gelingt der Nummer eins im NLV dann die erhoffte neue Besthöhe möglichst nahe an der eigenen Körpergröße.

Die Leichtathleten vom FTSV Jahn Brinkum hatten den Sportplatz an der Langenstraße bestens für die Titelkämpfe vorbereitet. Dabei machten sie allerdings auch von ihrem Hausrecht Gebrauch: Mit 15 ersten Plätzen waren sie der mit Abstand erfolgreichste Verein. Im Dreikampf steigerte sich Tim-Ole Silze (M 14) noch einmal auf 1375 Punkte. Im Hochsprung verdarb der Regen dem 14-Jährigen dann eine weitere Bestleistung im Vierkampf.

Auch Teamkollegin Liliane Isselhorst bestätigte, dass sie im Drei- und Vierkampf landesweit zu den Besten der W 14 zählt. Lara Uzunay sorgte in der W 11 mit 7,78 Sekunden über 50 Meter sowie 1183 Punkten im Dreikampf ein weiteres Mal für Topergebnisse. Dagegen musste Fenja Schäfer im Dreikampf der W 13 trotz schneller 10,97 Sekunden über 75 Meter überraschend der wurfstarken Madita Schulz vom TSV Mellinghausen den Titel überlassen.

Auch in den abschließenden 3x800 Meter-Staffelläufen beherrschte das U14-Trio vom LC Hansa Stuhr noch einmal das Geschehen. In 7:42,46 Minuten liefen Bent Johnßen, Elvio Kremming und Lasse Pixberg auf Anhieb auf Platz drei der Landesbestenliste. Beeindruckend war allerdings auch die Leistung von Lars Powelkin: Der Neunjährige brachte in der U 12 das Trio vom TuS Sulingen mit einer erfolgreichen Aufholjagd in Führung, die Dominik Kupiec dann sicher bis ins Ziel verteidigte.

el

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kommentare