Fußball-Bezirksliga: Trainer-Duo bleibt

Jacobeit und Helms verlängern beim TuS Sudweyhe

Die Trainer Benjamin Jacobeit (links) und Sven Helms schauen auf das Spielfeld.
+
Bleiben an Bord beim TuS Sudweyhe: Die Trainer Benjamin Jacobeit (links) und Sven Helms.

Sudweyhe – „Ich vermisse den Fußball so sehr, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, demnächst aufzuhören“, sagt Benjamin Jacobeit und schmunzelt. Und weil sein Trainerkollege Sven Helms genauso denkt, machen die Zwei einfach weiter beim Bezirksligisten TuS Sudweyhe – genau wie Teammanager Jörg Neumann. Um ein Jahr haben die Trainer beim TuS nun verlängert.

„Das machen wir immer so, denn die Dinge im Fußball können sich schnell verändern“, meint Jacobeit, dessen Mannschaft wegen der Corona-Pandemie noch immer „in Eigenverantwortung“ trainiert. Alle zwei Wochen gebe es virtuelle Teammeetings oder auch mal die eine oder andere Lauf-Challenge.

Bisher „keine Abgänge“, sondern nur Zusagen

Die wichtigen Zukunftsgespräche mit den Spielern sind ebenfalls per Zoom und Co. geführt worden – und haben für die Trainer ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis gebracht. „Bis auf zwei, drei Spieler haben wir alle durch – und alle haben zugesagt“, freut sich Jacobeit: „Es gibt bisher keine Abgänge, auch das motiviert uns natürlich zusätzlich.“ Aus dem Jugendbereich kommen im Sommer wieder fast ein Dutzend Talente hoch, einige davon dürften dann auch in der ersten Herrenmannschaft von Jacobeit und Helms landen. „Wir haben sowieso schon eine junge Mannschaft, aber der Altersschnitt wird noch weiter nach unten gehen“, prophezeit Jacobeit, dem die Arbeit mit der jungen Truppe „richtig viel Spaß“ macht.

Deshalb hätte das Duo, das noch einen Torwarttrainer dazuholen wird, auch nicht lange überlegen müssen, ob es weitermacht. Zumal, betont Jacobeit, „wir hier wegen Corona noch keine ganze Saison vernünftig zu Ende gebracht haben – das fühlt sich unvollendet an.“ Seit September 2019 sind die beiden beim aktuellen Tabellendritten der Bezirksliga (Staffel 1) im Amt.

Die Ziele für die nahe Zukunft sind bereits recht klar. Jacobeit dazu: „Wir wollen weiterhin oben mitspielen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Meistgelesene Artikel

Fünkchen Hoffnung für Amateurfußballer

Fünkchen Hoffnung für Amateurfußballer

Fünkchen Hoffnung für Amateurfußballer
Christoph Schweitzer bleibt Trainer bei der HSG Phoenix

Christoph Schweitzer bleibt Trainer bei der HSG Phoenix

Christoph Schweitzer bleibt Trainer bei der HSG Phoenix
Die Clubs haben Mitglieder verloren - aber alles im Rahmen

Die Clubs haben Mitglieder verloren - aber alles im Rahmen

Die Clubs haben Mitglieder verloren - aber alles im Rahmen
Bassums Jugendtrainer Dennis Hammer hat auch im Lockdown viel zu tun

Bassums Jugendtrainer Dennis Hammer hat auch im Lockdown viel zu tun

Bassums Jugendtrainer Dennis Hammer hat auch im Lockdown viel zu tun

Kommentare