1:0 – TuS Sulingen gewinnt chancenreiches Spiel in Heiligenfelde / Hausherren am Ende im Pech

Nur Ibrahim bezwingt Gerlach

Packende Zweikämpfe – wie hier zwischen Heiligenfeldes Kapitän Eric Stöver (links) und Sulingens Max Linsenhoff – gab’s gestern bei bestem Grätschwetter einige.

Heiligenfelde - Von Malte Rehnert· Die Premiere war durchaus aufregend. Gestern Nachmittag stand Holger König zum ersten Mal als Trainer des Fußball-Kreisligisten TuS Sulingen an der Seitenlinie – und musste leiden. Nicht so sehr wegen des ungemütlichen Regen-Wind-Mixes, sondern vielmehr wegen der Fahrlässigkeit seiner Mannschaft im Auswärtsspiel beim SV Heiligenfelde. Nach zahlreichen vergebenen Hochkarätern reichte es in diesem Mittelfeld-Duell immerhin zu einem knappen 1:0 (1:0), das in der Schlussphase allerdings arg gefährdet war.

„Ich bin sehr froh, dass wir gewonnen haben, auch wenn es wegen der letzten zehn Minuten etwas glücklich war“, gestand König, der nach dem geräuschvollen Abgang von Ralf Knake das Traineramt beim TuS übernommen hatte und noch bis zur Winterpause bleibt: „Länger auf keinen Fall, das passt zeitlich nicht.“

Knake hatte als Grund für seinen Rücktritt unter anderem die mangelnde Einstellung einiger Spieler genannt. Diesen Vorwurf mussten sich die Sulinger gestern nicht gefallen lassen. Bei Schmuddelwetter waren sie in Durchgang eins klar die dominierende Mannschaft und gingen völlig verdient in Führung. Bach starker Vorarbeit von Hussein Ibrahim über die rechte Seite hatte Hamzi Ibrahim in der Mitte keine Mühe, aus fünf Metern zum 1:0 einzuschieben (20.). Mehr Treffer gelangen den Gästen trotz dicker Chancen nicht. Das lag zum einen an der Ungenauigkeit im Abschluss – zum anderen an SVH-Keeper Christian Gerlach, der nach dem einen Gegentor schier unbezwingbar war und schon vor der Pause einige Paraden zeigte. Zudem hatte TuS-Stürmer Tjarden Lohmeier Pech bei einem Lattenschuss (27.).

Heiligenfelde hingegen war nur ein Mal durch Florian Jamer gefährlich (9.). Viel zu wenig, wie Trainer Frank Drechsler bemängelte: „Wir haben in der ersten Halbzeit überhaupt nicht stattgefunden, waren zu weit weg und nicht bissig.“

Auch nach dem Seitenwechsel gaben, trotz des Gegenwindes, zunächst die Sulinger den Ton an. Doch Gerlach hielt alles – egal, ob mit Hand, Fuß oder sogar dem Gesicht. Er parierte erst gegen Hussein Ibrahim (48.) und Carsten Sudmann (50.), lenkte dann Schüsse von Suat Gayip (55.) und erneut Sudmann (60.) gerade noch ans Aluminium. „Christian hatte einen richtig guten Tag“, lobte Drechsler. Und sogar König schwärmte: „Der Torwart hat echt geil gehalten.“

Kaufen konnte sich Gerlach für die tolle Leistung aber nichts, weil seine nun stark verbesserten Vorderleute einige gute Gelegenheiten zum Ausgleich versiebten. Erst Jamer (77.), dann Nils Petersen (81.) und Michael Volkmann (83.). In der Nachspielzeit brannte es schließlich noch mal mächtig vor dem Sulinger Tor. Keeper Marcel Meyer reagierte hervorragend gegen Petersen (90.+2) – und der eingewechselte Richard Tischer traf nur den Pfosten (90.+3). „Das ist richtig ärgerlich. Wir haben alles riskiert und waren dran, doch leider hatten wir zum Schluss Pech“, haderte Drechsler. König atmete nach der heiklen Schlussphase erst mal tief durch: „Ich fühle mich eigentlich noch nicht alt, aber so ‘was macht einen alt . . .“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Twistringer Trainerkarussell springt an

Twistringer Trainerkarussell springt an

Twistringer Trainerkarussell springt an
Mit Krasniqi und Seaton zu mehr Effizienz?

Mit Krasniqi und Seaton zu mehr Effizienz?

Mit Krasniqi und Seaton zu mehr Effizienz?
Kreativität auf drei Kanälen

Kreativität auf drei Kanälen

Kreativität auf drei Kanälen
Zwischen Taktiktafel und Discokugel

Zwischen Taktiktafel und Discokugel

Zwischen Taktiktafel und Discokugel

Kommentare