1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Diepholz

Stuhrer Hochspringer Hoppe unterstreicht Topform

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jason Lee Hoppe in Moordeich
Ziemlich happy nach knapp verpasster neuer Bestleistung: Hochspringer Jason Lee Hoppe. © Privat

In dieser Saison läuft es einfach für Jason Lee Hoppe. Das bewies der Hochspringer des LC Hansa Stuhr nun auch bei der Moordeicher Bahneröffnung. Bei den Kreismeisterschaften (U 12 bis U 16) räumten Carolin Evers und Amelie Roddewig ab.

Moordeich – Bei der Moordeicher Bahneröffnung gelangen Jason Lee Hoppe gleich im ersten Versuch 1,95 Meter! Und nun? Eine kurze Absprache mit Vater Marcel genügte – Hoppe ließ 2,00 Meter auflegen, forderte die Zuschauer zur Unterstützung auf und ließ die Sache sehr locker angehen. Der Nachwuchs-Hochspringer des LC Hansa Stuhr scheiterte nur denkbar knapp an der anvisierten neuen Bestmarke.

Die Leistung Hochsprungtalents war das absolute Highlight bei den Nachwuchswettbewerben. Hoppe, derzeit in seinem Jahrgang 2006 bundesweit bester Hochspringer, musste in Moordeich ohne Trainer Helge Ellwart klarkommen. Auch die nächsten Wettkämpfe kann Hoppe gelassen angehen. Die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Ulm in zwei Monaten hat der Stuhrer mit seiner Bestleistung von 1,97 Meter bereits „in der Tasche“.

Saskia Lenz fehlten im Speerwurf nur Zentimeter zur Norm der Landesmeisterschaft.
Saskia Lenz fehlten im Speerwurf nur Zentimeter zur Norm der Landesmeisterschaft. © el

Auch andere Kreisvertreter wussten sich in der U 18 gegen die teils starke auswärtige Konkurrenz zu behaupten. Aaron Purschwitz (TSV Asendorf) setzte sich nach Platz zwei über 100 Meter in zwölf Sekunden im Weitsprung mit einem Satz von 6,25 Metern an die Spitze der Bestenliste des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes (NLV). Brinkums Lasse Stechert wurde im Speerwurf mit 38,13 Metern Dritter.

Bei der weiblichen U 18 gab die 15-jährige Asendorferin Adina Kammann in 66,91 Sekunden einen guten Einstand über 400 Meter. Teamkollegin Yelka Brüning, ebenfalls W 15, steigerte sich im Hochsprung auf 1,50 Meter. Im Speerwurf fehlten der Sulingerin Saskia Lenz mit 36,15 Metern nur wenige Zentimeter zur Norm für die Landesmeisterschaften.

Berthold Buchwald führt nonstop Regie

Bei den gemeinsamen Kreismeisterschaften der KLV Diepholz und Nienburg in den Einzelwettbewerben der U 12 bis U 16 machten die Talente des KLV Diepholz die Titel unter sich aus. Erste Plätze feierten alle sieben vertretenen Vereine. Besonders erfreulich aus Stuhrer Sicht waren die Leistungen von Carolin Evers (W 14) und Amelie Roddewig (W 12). Neben je vier Titeln sicherte sich Evers im Hochsprung (1,55 Meter) und Roddewig im Weitsprung (4,21 Meter) in ihrer Altersklasse Platz eins der aktuellen NLV-Bestenliste. Auch Jelka Brüning gehört über 80 Meter Hürden mit ihren 13,48 Sekunden nun landesweit zu den Besten.

Sportlich war bei dem rund sechsstündigen Bahnsportfest auch die Leistung von Organisator Berthold Buchwald. Der 79-Jährige führte nonstop Regie und gab erst beim letzten Laufwettbewerb das Mikrofon aus der Hand. Doch selbst Juraj Sivulka konnte als Sprecher die fehlende Konkurrenz für Sebastian Kohlwes (Werder Bremen) über 5 000 Meter nicht ersetzen. Gleichstarke Mitstreiter hielten Kohlwes aber nicht davon ab, ein Topergebnis hinzulegen: Der 33-Jährige kam nach 15:38,12 Minuten ins Ziel.

Auch interessant

Kommentare