Holle neuer Co-Trainer beim TuS Lemförde

Tritt nach der Saison kürzer: Lemfördes Defensivmann Daniel Agripino.
+
Tritt nach der Saison kürzer: Lemfördes Defensivmann Daniel Agripino.

Lemförde – Wenige Tage nach seinem Ausstieg beim Fußball-Landesligisten TSV Wetschen hat Friedel Holle eine neue Aufgabe gefunden: Der in Brockum wohnende 63-Jährige steigt sofort beim Bezirksligisten TuS Lemförde als Co-Trainer ein. „Ich bin froh, dass wir Friedel für uns gewonnen haben. Er stellt menschlich und sportlich eine Bereicherung für uns dar“, sagt Lemfördes Spartenleiter Dominic Becker. Und Coach David Schiavone, der auch in der Saison 2021/2022 für die Mannschaft verantwortlich ist, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Holle: „Ich bin sehr glücklich, dass er kommt. Friedel kennt die Liga, hat die Erfahrung und wird uns weiterbringen.“

Holle musste bei seiner Entscheidung nicht lange überlegen: „Das waren super Gespräche – es passt alles. Der TuS Lemförde hat eine sehr interessante Mannschaft.“

Die Verantwortlichen des Tabellenvierten der Bezirksliga 2 haben die Corona-Pause genutzt und Gespräche mit den Spielern geführt. „Der gesamte Kader hat verlängert“, verrät der in Marl wohnende Schiavone. Lediglich Defensivmann Daniel Agripino tritt kürzer. Der noch spielende 32-jährige Co-Trainer scheidet nach der Serie aus.  mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

Meistgelesene Artikel

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater
Michael Schulz redet über seine Profi-Vereine, speziell den SV Werder, sowie Titelseuche und Frisur

Michael Schulz redet über seine Profi-Vereine, speziell den SV Werder, sowie Titelseuche und Frisur

Michael Schulz redet über seine Profi-Vereine, speziell den SV Werder, sowie Titelseuche und Frisur
Eppler geht, Lahausen sucht neuen Coach

Eppler geht, Lahausen sucht neuen Coach

Eppler geht, Lahausen sucht neuen Coach

Kommentare