Dennoch starke Leistung bei der Jugend-DM

Hippler verpasst die Überraschung

Heiligenrode - Das Heiligenroder Tischtennis-Talent Tobias Hippler ist nur hauchdünn an einer faustdicken Überraschung vorbeigeschrammt. Bei der Deutschen Tischtennis-Meisterschaft der Jugend in München drehte der 13-Jährige am ganz großen Rad und verpasste nur um Haaresbreite den Sprung in die Runde der letzten 22.

Entsprechend zufrieden ließ „Hippi“ das Turnier Revue passieren: „Besser kann ich nicht spielen, das war absolut am Limit.“ Auch Landestrainer Nebojfa Stevanov fand warme Worte für Hippler: „Tobi hat das klasse gemacht. Dabei zählte er zu den Jüngsten im Feld.“

Was ihn aber nicht daran hinderte, Höchstleistungen abzuliefern. Bereits in seinem Auftaktmatch ließ der Youngster aufhorchen, als er den Schleswig-Holsteiner Moritz Spreckelsen überraschend deutlich mit 3:0 in die Schranken wies. Hipplers Ziel von einem gewonnenen Spiel war so bereits erfüllt – alles weitere wäre eine Zugabe gewesen. Und diese fiel fast äußerst üppig aus. Zwar blieb Hippler gegen das hessische Ausnahmetalent Marc Rode (oberes Paarkreuz in der Regionalliga) erwartungsgemäß chancenlos, aber in seinem abschließenden Gruppenspiel gegen Johannes Jäger (Bayern/Oberliga) stand der Heiligenroder dicht vor einer Sensation. Mit 8:6 lag „Hippi“ im fünften Satz schon in Front und hatte Jäger nahe am Abgrund. Nur noch der letzte „Schubser“ fehlte zum Weiterkommen, doch der blieb aus.

Jäger rettete sich mit 11:8 ins Ziel, was Hippler aber nicht die Laune vermiesen konnte: „Johannes hat dann richtig starke Bälle gespielt. Bis auf einen höheren Ball bei 8:7 konnte ich nichts machen. Ich habe mir insgesamt nichts vorzuwerfen.“ · drö

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare