TuS Sulingen gehen die Spieler aus / Landesligist erwartet HSG Schwanewede/Neuenkirchen II

Hiobsbotschaft: Jetzt fällt auch noch Fallenbeck aus

Dürfte nach dem Ausfall von Malte Fallenbeck am Kreis erste Wahl sein: Sulingens Philipp Drigas (beim Wurf). Morgen empfängt der Landesligist die HSG Schwanewede/Neuenkirchen II. ·
+
Dürfte nach dem Ausfall von Malte Fallenbeck am Kreis erste Wahl sein: Sulingens Philipp Drigas (beim Wurf). Morgen empfängt der Landesligist die HSG Schwanewede/Neuenkirchen II. ·

Sulingen - Die personelle Situation ist bei den Landesliga-Handballern des TuS Sulingen alles andere als rosig, aber Jammern gibt’s nicht vor dem morgigen Heimspiel um 19 Uhr gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen II. „Ich denke, wir sind gut vorbereitet“, sagt Sulingens Trainer Ingolf Semper.

Personell beklagt das Heimteam einen weiteren Ausfall: Kreisläufer Malte Fallenbeck hat sich die Weisheitszähne herausnehmen lassen und kann vorläufig nicht mitspielen. Dazu fehlen noch die verletzten Jannik Knieling (Außenbandabriss im Knie), Jan Scharf (Wadenbeinbruch) und Patrick Kappermann (Sprunggelenksverletzung). Außerdem ist das Mitwirken von Benjamin Demel (Oberschenkelprobleme) fraglich. Für den Notfall sitzt Keeper Mirco Kohröde auf der Bank, der im Feld auf den Flügeln spielen kann. Vermutlich trifft dieser Fall auch nicht ein, denn es stehen immer noch zehn Feldspieler zur Verfügung.

Die Gäste haben als Tabellenzehnter (5:9 Zähler) einen Punkt mehr auf dem Konto als die Sulestädter (4:8 P.). Doch Ingolf Semper kann sie nur schwer einschätzen. „Wir wissen gar nicht, was uns da erwartet“, unterstreicht der 44-Jährige. Es kann durchaus möglich sein, dass bei den „Schwänen“ Akteure aus der Oberliga-Mannschaft dabei sind.

Die Gastgeber wollen sich auch gar nicht allzu sehr nach dem Gegner richten, sondern ihr eigenes Spiel durchsetzen. Denn das hatte zuletzt beim Sieg über den VfL Horneburg (27:24) und dem Remis beim TV Gut Heil Spaden (24:24) geklappt. „Die Einstellung muss stimmen. Wir dürfen nicht kopflos agieren, müssen die Chancen ausspielen und sollten in gewissen Situationen die richtige Entscheidung treffen“, fordert Semper. Er hofft in diesem Vier-Punkte-Spiel auf eine entsprechende Unterstützung der Zuschauer. · mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Kowalski neuer Torwart bei den Löwen

Kowalski neuer Torwart bei den Löwen

Kowalski neuer Torwart bei den Löwen
Brinkumer SV gegen Vatan: Rahmig fiebert mit

Brinkumer SV gegen Vatan: Rahmig fiebert mit

Brinkumer SV gegen Vatan: Rahmig fiebert mit
Wach- und aufmerksame Rehdener

Wach- und aufmerksame Rehdener

Wach- und aufmerksame Rehdener
Reise ins Ungewisse

Reise ins Ungewisse

Reise ins Ungewisse

Kommentare