Schwarmer Springreiter setzt sich mit Conoc durch / Petermeier holt Bronze

Hilmar Meyer schon zum dritten Mal Landesmeister

Bereits zum dritten Mal nach 2008 und 2009 wurde Hilmar Meyer (RRV Schwarme) Landesmeister der Springreiter und ging strahlend auf die Ehrenrunde. ·
+
Bereits zum dritten Mal nach 2008 und 2009 wurde Hilmar Meyer (RRV Schwarme) Landesmeister der Springreiter und ging strahlend auf die Ehrenrunde. ·

Hannover - Bei über 30 Grad im Schatten ehrte der Pferdesportverband Hannover am vergangenen Wochenende seine Landesmeister in Dressur und Springen im Hannoverschen Reiterstadion. Dabei waren aus dem Kreis Diepholz Hilmar Meyer und Vivien Lou Petermeier sehr erfolgreich.

Hilmar Meyer führt erneut das Feld der Springreiter an. Nach 2008 und 2009 holte sich der für den Reit- und Rennverein Schwarme startende Turnierstallbetreiber den Landestitel im Sattel des elfjährigen Conoc. Dicht auf folgten Silbermedaillengewinner Peter Korn-Finke sowie Hans-Jörn Ottens auf dem Bronzerang. Der Diepholzer Alexander Hinz lag mit Crossing Jordan auf dem neunten Platz.

Auch Vivien Lou Petermeier krönte ihren Start um den Landestitel mit einer Medaille. Die erst 14-jährige Reiterin des RFV Diek-Bassum erkämpfte sich Bronze in der Ponydressur auf ihrem Falben Designer. Das Reiterstadion war für das Paar zwar kein unbekanntes Wettkampfterrain, gewannen die beiden doch 2012 das Nachwuchschampionat der Ponyreiter dort, doch um die Landesmeisterschaft ging es zum ersten Mal für sie. Nach zwei Wertungsprüfungen der Klasse L und dem Finale, einer Dressurprüfung Kl. L (Kür) lagen vor ihr nur noch die beiden meisterschaftserfahrenen Reiterinnen Caroline Karrenbauer, die ihren Titel verteidigte, und Pauline Helmrich. Und diesen beiden hatte es Petermeier verdammt schwer gemacht.

Rang vier belegte Nadine Falke vom RV Heiligenrode mit Carlchen P.

Wer bei den Landesmeisterschaften auf dem Podest steht, der kann fast schon mit der Startgenehmigung für die Deutschen Jugendmeisterschaften rechnen. Und die erhielt Petermeier dann auch umgehend. Schon Mitte August wird sie in München gegen die besten deutschen Ponyreiterinnen antreten.

Mit einem sehr guten Ergebnis kehrte auch Svea Haesloop aus Hannover zurück. Sie belegte Rang vier mit ihrer Scheckstute Kiara Littel Oak. Für die Springreiterin des RV Heiligenrode war dies ebenfalls der erste Meisterschaftsstart mit ihrem Pony. Ebenfalls auf den vierten Platz ritt Linn Zakariasson vom RRV Schwarme in der Damenwertung der LM Springen in der Altersklasse der Senioren.

Über einen ausgezeichneten sechsten Platz freute sich Julia Kristin Heitzmann vom RFV Maasen-Sulingen. Sie hatte sich nach zwei Wertungsprüfungen auf Rhythm and Dance die Finalteilnahme der besten acht Reiter in der Altersklasse Junioren gesichert. · ilk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

EM-Mitfavorit Spanien verzweifelt an Schweden-Catenaccio

EM-Mitfavorit Spanien verzweifelt an Schweden-Catenaccio

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Meistgelesene Artikel

Fußball-Sparte des SC Twistringen beschenkt

Fußball-Sparte des SC Twistringen beschenkt

Fußball-Sparte des SC Twistringen beschenkt
„Unser Mittelfeld ist das Herz der Mannschaft“

„Unser Mittelfeld ist das Herz der Mannschaft“

„Unser Mittelfeld ist das Herz der Mannschaft“
Gabel: „Wir sind voll im Wettkampfmodus“

Gabel: „Wir sind voll im Wettkampfmodus“

Gabel: „Wir sind voll im Wettkampfmodus“
Stütz wechselt zum BSV Rehden

Stütz wechselt zum BSV Rehden

Stütz wechselt zum BSV Rehden

Kommentare