Kolumne: Nachspielzeit

Wenn der Ticker tüchtig tickert

+

Von Arne Flügge - Spätdienste im Lokalsport sind hartes Brot. Vor allem freitags, wenn sich die aktuellen Spiele türmen und du abends noch fast vor einer leeren Seite sitzt. Klappt alles? Haben die Trainer ihr Handy an? Schließlich ist im Schnitt um 21.25 Uhr Abpfiff – Andruck für den Lokalsport: 22.30 Uhr. Da ist die Pulsfrequenz schon gerne mal am Anschlag.

Vor allem, wenn wie am Freitagabend, vier (!) Spiele noch aktuell ins Blatt müssen. Doch die Vereine helfen uns. Die Aufstellungen reinzuhacken, braucht viel Zeit. Die bekommen wir jetzt schon häufig vorab. Gerne auch per Bild über WhatsApp (danke nochmal Stefan und Frank).

Der Clou aber sind die Live-Ticker. Da wird dir alles vom Anpfiff an mundgerecht serviert. Bis zum Abpfiff. Und wenn ich dann im Stall (unser Wort für Innendienst) sitze, kann ich schon quasi während des Spiels die Fakten auf die Seite schreiben. Anschließend noch ein Anruf beim Trainer – abstimmen, Statement, fertig. Super. Das spart richtig Zeit.

Ein Paradebeispiel für so einen Live-Ticker liefert Fußball-Kreisligist TSV Weyhe-Lahausen. Da wird wirklich alles, was das Informationsherz eines dürstenden Sportredakteurs braucht, bedient. Hut ab dafür.

Achtet aber darauf, liebe Lahauser, dass sich euer Ticker auch mal ne Pause gönnt. Wir brauchen ihn noch. Über 200 Minuten auf Sendung – da kann das Teil schon mal explodieren...

Das könnte Sie auch interessieren

Reeßum: Scheune mit Werkstatt in Bittstedt brennt lichterloh

Reeßum: Scheune mit Werkstatt in Bittstedt brennt lichterloh

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Rücktransport der "Landshut" - Seltene Bilder der Schicksalsmaschine

Rücktransport der "Landshut" - Seltene Bilder der Schicksalsmaschine

Großdemonstration gegen Massentourismus auf Mallorca

Großdemonstration gegen Massentourismus auf Mallorca

Meistgelesene Artikel

Golenia: „Ich befürchte, dass die Saison für mich gelaufen ist“

Golenia: „Ich befürchte, dass die Saison für mich gelaufen ist“

Gums mit sechs Toren beim „dreckigen Sieg“ der HSG Stuhr

Gums mit sechs Toren beim „dreckigen Sieg“ der HSG Stuhr

„Katze“ Schultalbers plötzlich auf Bayerns Wunschzettel

„Katze“ Schultalbers plötzlich auf Bayerns Wunschzettel

HSG Barnstorf/Diepholz erkämpft Punkt bei den „Schwänen“

HSG Barnstorf/Diepholz erkämpft Punkt bei den „Schwänen“

Kommentare