Kür der Sportlerwahl-Sieger während der großen Gala in Diepholz

Heute endet die Spannung mit viel Show und Spaß

Akrobat „Herr Niels“ dürfte auch heute wieder sein Publikum begeistern.
+
Akrobat „Herr Niels“ dürfte auch heute wieder sein Publikum begeistern.

Diepholz - Das lange und für manche Kandidaten bange Warten hat heute Abend ein Ende: Während der großen Gala für geladene Gäste ab 19 Uhr in der Kreissparkasse Diepholz küren wir die von unseren Lesern gewählten Sportler des Jahres. Bis dahin hüten die Kollegen der Kreiszeitung, der Kreissparkassen Diepholz und Syke sowie die Mitarbeiter des Kreissportbunds Diepholz bis zuletzt das Geheimnis des Wahlausgangs – so streng, wie es die Chefs von Coca-Cola mit dem Rezept ihres Erfrischungsgetränks halten. Doch schon jetzt können wir verraten, dass es im Kampf um die vordersten Plätze so eng wie lange nicht mehr zuging.

5 772 Leserinnen und Leser dieser Zeitung hatten sich seit Mitte Januar per Postkarte oder im Internet an der Abstimmung beteiligt. Das jeweilige Votum für Platz eins brachte den Nominierten stets zehn Punkte ein, für Platz zwei gab’s sechs Punkte und für Rang drei vier Zähler. Abzüglich der ungültigen oder doppelt abgegebenen Teilnahmekarten ergibt sich so eine Zahl von 48 375 gültigen Stimmen. Und nur 142 Punkte Vorsprung hat der Sportler des Jahres vor dem Zweitplatzierten. Noch dünner ist mit 100 Punkten der Vorsprung der drittplatzierten Mannschaft des Jahres vor dem undankbaren vierten Platz. In der Konkurrenz um den Titel „Sportlerin des Jahres“ liegen die Abstände da schon weiter auseinander.

25 Einzelkandidaten und 14 Teams hatten wir seit Ende vergangenen Jahres für diese Abstimmung nominiert und ausführlich auf unseren Lokalsport-Seiten vorgestellt. Schnell stellte sich dabei heraus, dass jeder von ihnen den Titel verdient hätte – und die Kollegen der Sportredaktion waren froh, dass sie angesichts dieser Qual der Wahl nicht selbst teilnehmen durften.

Denn das Mitmachen und damit die Chance auf mehr als 20 wertvolle Sachpreise bleibt auch bei der 26. Sportlerwahl unseren treuen Lesern vorbehalten. Wer von Ihnen bei der Gewinnziehung Glück hatte, erfahren Sie auf unseren morgen erscheinenden Sonderseiten. Dort berichten wir auch über die Feierstunde und ihr mit Show-Acts gespickten Rahmenprogramm.

Zur musikalischen Umrahmung hat die Kreissparkasse – seit inzwischen 24 Jahren Kooperationspartner dieser Aktion – die Gruppe „Ladies First“ gewinnen können. Zudem steht „Herr Niels“ auf der Bühne. Seine atemberaubende Körperbeherrschung, gepaart mit Zwerchfell-strapazierenden komischen Einlagen brachte ihm schon mehrere Preise ein. Der Künstler kann Referenzen aus dem weltberühmten „Cirque du Soleil“ vorweisen, ist aber auch in der Region längst kein Unbekannter mehr. Im Januar zum Beispiel begeisterte er das Publikum beim „Feuerwerk der Turnkunst“, das unter anderem in Bremen und Oldenburg Station machte.

Zum krönenden Abschluss zeigen waschechte Welt-, Europa- und deutsche Meister Auszüge ihres Könnens. Denn die A- und B-Tanz-Formation vom Grün Gold Club Bremen bedeuten das Maß aller Dinge im nationalen und internationalen Tanzsport.

Durch den Abend führt wie gewohnt Klaus Witte aus Scheeßel in seiner für ihn üblichen locker-humorigen, aber informativen Art. Da steht dem Gelingen der Gala praktisch nichts mehr im Weg. · ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

„Das kann doch gar nicht sein“

„Das kann doch gar nicht sein“

„Das kann doch gar nicht sein“
„Die Freude ist riesengroß“

„Die Freude ist riesengroß“

„Die Freude ist riesengroß“
HSG Barnstorf/Diepholz funkt SOS

HSG Barnstorf/Diepholz funkt SOS

HSG Barnstorf/Diepholz funkt SOS
Die „Katze von Limonar“

Die „Katze von Limonar“

Die „Katze von Limonar“

Kommentare