Herbst mit Bestzeit über 1500 Meter Freistil / Erstmals offene Titelkämpfe

Landwehrs Gold-Hattrick

Dennis Landwehr.
+
Dennis Landwehr.

Sulingen - Zum ersten Mal hatte der Kreisschwimmverband Diepholz-Nienburg seine Meisterschaften über die langen Strecken in diesem Jahr als offene Titelkämpfe ausgeschrieben. Dadurch war es möglich, dass neben sechs Vereinen, die im Gebiet des Doppelkreises beheimatet sind, auch der SV Wildeshausen, die SGS Verden/Dörverden und der VfV Hildesheim an den Wettkämpfen im Sulinger Hallenbad teilnahmen. Das sorgte für breitere Felder und erheblich mehr Konkurrenz.

Insbesondere die Hildesheimer Schwimmerinnen waren gut in Form und heimsten sämtliche vier „weiblichen“ Titel und alle vier Bronzemedaillen der offenen Wertung ein. Bei der Siegerehrung der 800 Meter Freistil standen sogar nur Hildesheimerinnen auf den drei Stufen des Podests. Lediglich drei Silbermedaillen blieben für die heimischen Wassersportlerinnen übrig. Von diesen angelte sich Ina Hartmann vom Grafen-Schwimmteam die beiden über 400 und 1500 Meter Freistil, Vanessa Wätje (Weyher SV) wurde Vizemeisterin über 400 Meter Lagen.

Wesentlich erfolgreicher waren die Männer. Bis auf die Silbermedaille über 400 Meter Lagen sackten sie sämtliche Gold-, Silber- und Bronzemedaillen der offenen Wertung ein. Erfolgreichster Medaillensammler war erneut Dennis Landwehr. Allein drei Mal stand der Grafen-Schwimmer auf der höchsten Stufe des Siegerpodests. Er verteidigte seine Titel über 400 und 800 Meter Freistil sowie über 400 Meter Lagen, über 1500 Meter Freistil war er in diesem Jahr nicht angetreten. Hier hatte Alexander Herbst von der SG Syke/Barrien die Nase vorn. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 18:24,58 Minuten verwies der 18-Jährige Finn Corus und Felix George vom Grafen-Schwimmteam auf die Plätze zwei und drei. Zusätzlich heimste Herbst die Vizemeistertitel über 400 und 800 Meter Freistil ein.

Genau 32 Goldmedaillen sicherten sich die Aktiven des Kreisschwimmverbands in den jahrgangsbezogenen Wertungen. Hier dominierten Finn Corus und Felix George mit jeweils vier Siegen die Jahrgänge 2000 und 2002. Für die SG Syke/Barrien schwamm Pascal Leidreiter zwei Mal zu Gold. Auch Anabel Weber und Vivien Sarah Ebbinghaus vom Weyher SV vergoldeten je zwei ihrer vier Starts, unter den Zehnjährigen sauste Matthias Wille (GST) seinen Verfolgern über 400 und 800 Meter Freistil davon.

Erfolgreichste Starterin des TSV Bassum war Finja Nienaber. Die Zwölfjährige siegte über 800 und 1 500 Meter Freistil. Stine-Louisa Kammler schwamm für den TuS Wagenfeld über 800 Meter Freistil zu Silber, Cathleen Möllers gewann die Bronzemedaille des Jahrgangs 1999 über 400 Meter Lagen.

mme

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Meistgelesene Artikel

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Kommentare