HSG Hunte-Aue Löwen II personell geschwächt

Helmerkings Rumpfteam vor heikler Reise

Einer coacht von außen, einer muss wahrscheinlich direkt ins Geschehen eingreifen: Löwen-Coach Malte Helmerking (r.) rechnet damit, dass sein Trainerpartner Mateusz Chylinski (l.) angesichts der personellen Lage am Samstag zu Spielanteilen kommt.
+
Einer coacht von außen, einer muss wahrscheinlich direkt ins Geschehen eingreifen: Löwen-Coach Malte Helmerking (r.) rechnet damit, dass sein Trainerpartner Mateusz Chylinski (l.) angesichts der personellen Lage am Samstag zu Spielanteilen kommt.

Eyendorf – Anruf vom MTV Eyendorf bei Malte Helmerking: Die Gastgeber des Verbandsliga-Spiels wollten vom Trainer der HSG Hunte-Aue Löwen II wissen, ob sie trotz des Corona-Inzidenzwerts von mehr als 600 in ihrem Landkreis Harburg zum Tabellenachten reisen wollen. „Wir fahren hin“, antwortete Helmerking, denn angesichts der gut 170 Kilometer bis fast vor die Tore Hamburgs „und der Tatsache, dass wir bis zum Saisonende jedes Wochenende spielen, werden wir diese Strecke für ein Nachholspiel sicher nicht unter der Woche fahren“.

Denn schon zur regulär für Samstag ab 19.15 Uhr angesetzten Partie plagen die Oberliga-Reserve personelle Sorgen. Osman Ahmad pausiert wegen Knieproblemen, Christian Vinke und Sascha Recht fehlen aus privaten Gründen, Jeldrik Heemann büffelt für seine Meisterschule, und Keeper Manuel Pauli hat sich aus einem erfreulichen Grund für dieses und die nächsten Auswärtsspiele abgemeldet: Er sieht Vaterfreuden entgegen. Ein Anruf aus dem Kreißsaal im fernen Eyendorf käme ihm da ungelegen. „Aber wir haben in Eric Rolfes aus der A-Jugend und Luca Köhnken zwei gute Torhüter dabei“, versichert der HSG-Coach.

Spielen dürfte Martin Golenia, obwohl er an Rückenproblemen laboriert. Helmerking wünscht sich mehr von seiner Sorte – vor allem in der Deckung, wo es seiner Meinung nach beim Schlusslicht am meisten hapert: „Wir müssen dringend unsere Abwehr stabilisieren, denn wir kassieren nach wie vor zu viele einfache Gegentore.“

Zudem vermisst er bei einigen die nötige Einstellung: „Die dürftige Trainingsbeteiligung stößt mir sauer auf. Ich kann es aufgrund der Tabellensituation und der Corona-Lage nachvollziehen, dass die Motivation nachlässt – aber für uns wäre in dieser Liga mehr drin“, meint Helmerking,

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

„Deniz hat es allen gezeigt“

„Deniz hat es allen gezeigt“

„Deniz hat es allen gezeigt“
Temin trifft zur Wende im ersten Test

Temin trifft zur Wende im ersten Test

Temin trifft zur Wende im ersten Test
Nur Erlewein hat Mühe

Nur Erlewein hat Mühe

Nur Erlewein hat Mühe
Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Kommentare