HSG Hunte-Aue Löwen II empfangen die Eickener SpVg

Helmerking baut auf Richter

Sucht gern die Eins-gegen-Eins-Situation: Rückraumakteur Finn Richter (M.) von der HSG Hunte-Aue Löwen II. Er will gegen die Eickener SpVg seinen Teil zum Sieg beisteuern.
+
Sucht gern die Eins-gegen-Eins-Situation: Rückraumakteur Finn Richter (M.) von der HSG Hunte-Aue Löwen II. Er will gegen die Eickener SpVg seinen Teil zum Sieg beisteuern.

Diepholz – Erster Heimauftritt für die HSG Hunte-Aue Löwen II in der Handball-Verbandsliga-Saison 2020/2021: Der Tabellenzehnte erwartet morgen um 19.30 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamphalle Aufsteiger Eickener SpVg. „Zu Hause müssen wir die Punkte holen. Ich erwarte, dass die Mannschaft einen absoluten Siegeswillen zeigt“, unterstreicht Löwen-Trainer Malte Helmerking. Eine Woche nach der 20:22-Niederlage beim TuS Bergen erwartet er vor allem vom Angriff eine Steigerung: „Das Selbstvertrauen stimmt noch nicht. Die Rückraumakteure müssen mehr Mut beim Abschluss zeigen.“

Personell kann der 35-Jährige bis auf Jeldrik Heemann (linke Kniescheibe bei einem Eingriff fixiert) und Samuel Köhnken (Kreuzbandriss) aus dem Vollen schöpfen. Wieder an Bord sind die zuletzt fehlenden Finn Richter, Hendrik Kruse, Dennis Westermann und Oliver Heuer. Letzterer gibt nach zehn Jahren sein Comeback bei der neuen HSG Hunte-Aue Löwen II. Helmerking nimmt vor allem den 34-jährigen Richter im halblinken Rückraum in die Pflicht: „Jeder weiß, was er kann.“

Der in Eydelstedt wohnende Übungsleiter hält an einer aggressiv arbeitenden 6:0-Deckung fest: „Wir müssen zu leichten Ballgewinnen kommen und einfache Tore über die erste und zweite Welle erzielen.“ Bei den Übungseinheiten ließ er verstärkt mit dem Angriff arbeiten. Seine Forderung: „Unsere Aktionen müssen gefährlicher sein.“

Bei der Eickener SpVg, die zum Start daheim gegen den OHV Aurich II eine 25:42-Packung kassiert hatte, setzen in erster Linie die Brack-Brüder die Akzente. Die Rückraumspieler Artur und Michael bedienen und suchen am Kreis Albert. Technisch sei die Mannschaft gut ausgebildet. „Das wird ein hartes Spiel, aber wir sind der Favorit“, sagt Helmerking, der nur ein Ziel verfolgt: „Ich will auf alle Fälle gewinnen.“  mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Rehdens Abwehrriegel hält lange

Rehdens Abwehrriegel hält lange

Rehdens Abwehrriegel hält lange

Kommentare