Wittmershaus geht Ironman Hawaii mit Respekt und Vorfreude an

Die Hektik steigt

Die Reifen sind aufgepumpt, es kann losgehen: Heute startet Horst Wittmershaus beim Ironman auf Hawaii.

Syke/Kailua-Kona – Wenn Horst Witttmershaus heute um 19.10 Uhr deutscher Zeit in die Wellen des Pazifik steigt, ist ihm Unterstützung gewiss. „Viele meiner Vereinsfreunde des SC Weyhe werden mich über Internet die ganze Nacht begleiten“, sagte der 51-Jährige gestern: „Das ist für mich ein zusätzlicher Ansporn, alles zu geben.“ Wittmershaus ist bereit für den Ironman Hawaii, das Rennen aller Rennen in der Triathlon-Szene.

Der Syker war mit seiner Frau Steffi bereits eine Woche vor dem Start angereist. „Es war die richtige Entscheidung“, weiß er nun. So habe er sich „Stück für Stück an die ansteigende Hektik gewöhnen“ können. Dabei setzte er auf Entschleunigung: „Wir haben uns ein bisschen auf der Insel umgeschaut und sind schnorcheln gegangen.“

Für die Unterwasserwelt in der Bucht von Kailua-Kona wird Wittmershaus heute auf der 3,8 Kilometer langen Schwimmstrecke wenig Augen haben. Anschließend stehen 180 Kilometer Radfahren und ein Marathon an. Seine Gefühle waren gestern zweigeteilt: „Zum einen habe ich wie immer Respekt vor der Strecke und Zweifel, ob das Training ausreichend war. Zum anderen genieße ich die Anspannung und die Vorfreude auf das Finish.“

Dieses hatte er bereits 2006 erreicht. Seitdem habe sich aber einiges auf der Insel gewandelt: „Die gesamte Veranstaltung ist deutlich kommerzieller geworden“, betont Wittmershaus. Eines sei aber gleich: „Das Ironman-Logo ist auf jedem zweiten Shirt zu sehen. Und man merkt, dass die Menschen es mit Stolz tragen, weil sie es bis hier hin geschafft haben.“ So wie er. Und deshalb werden in der Heimat auch etliche Daumen gedrückt sein.  wie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

Meistgelesene Artikel

Wetter beendet Streit

Wetter beendet Streit

Siegesserie geht auch gegen den FC Sulingen weiter – 3:2

Siegesserie geht auch gegen den FC Sulingen weiter – 3:2

Parks Traumtor lässt Brinkum jubeln - 2:1 gegen Schwachhausen

Parks Traumtor lässt Brinkum jubeln - 2:1 gegen Schwachhausen

Sulingen rettet Sieg in spektakulärem Spiel über die Zeit

Sulingen rettet Sieg in spektakulärem Spiel über die Zeit

Kommentare