Barrier TC unterliegt beim Oberliga-Heimdebüt gegen starken Bremer TV von 1896 mit 1:5

Heilshorn holt im Einzel Ehrenpunkt

+
Entschied sein Einzel im Matchtiebreak mit 11:9 für sich: Till Heilshorn vom Oberligisten Barrier TC.

Barrien - Das Auftaktprogramm hat es in sich: Nach dem TC Lilienthal trafen die Tennisherren des Barrier TC beim Oberliga-Heimdebüt nun auf den nächsten Titelkandidaten, den Bremer TV von 1896. Auch diese Partie endete mit 1:5.

„Das Ergebnis ist zu deutlich ausgefallen. Mit mehr Fortune wäre ein Remis möglich gewesen“, urteilte BTC-Kapitän Florian Hartje.

Beinahe wäre nach den Einzeln jedoch schon alles vorbei gewesen. An Position zwei schnupperte Tobias Kuhlmann im ersten Satz gegen Alexander Kranz einige Male an einem Break, verpasste dieses aber. Im weiteren Verlauf bekam er selber Probleme beim Aufschlag und gab diesen ab. Später war Kranz nicht mehr zu besiegen (4:6, 3:6).

Kurz darauf musste Philipp Meyer dem Rumänen Alexandru Gasca Silav zum Sieg gratulieren. Dabei hatte sich der Barrier nach einem 3:6 gesteigert und den Favoriten in einen Matchtiebreak gezwungen. Doch hier zog Meyer mit 5:10 den Kürzeren. „Philipp hat aber eine starke Leistung abgeliefert“, lobte Hartje seinen Teamkameraden.

An der Spitzenposition bekam es der BTC-Kapitän mit Jannik Schepers, Nummer 149 der deutschen Rangliste, zu tun. „Jannik schlägt gut auf, bewegt sich super und macht kaum Fehler. Die langen Rallyes habe ich zwar meist diktiert, aber jeden Punkt musste ich dreimal zu Ende spielen. Wenn ich zu kurz wurde, hat er das gnadenlos bestraft“, bilanzierte Hartje, der insgesamt hohes Risiko gehen musste. Am Ende verlor er deutlich.

Die Hoffnungen am Leben hielt Till Heilshorn. Gegen Ahmad Hamijou lieferte er sich ein intensives Spiel mit langen Grundlinienrallyes. Nach einem 6:2 und 2:6 musste der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Hier wehrte Heilshorn nervenstark einen Matchball ab und siegte noch mit 11:9.

Erik Trümpler kommt

im Doppel zum Einsatz

In den Doppeln kam Erik Trümpler nach langer Zeit wieder zum Einsatz. Mit Tobias Kuhlmann lag er im ersten Satz mit einem Break vorne, doch dann unterlagen die Barrier mit 6:7 und 3:6. Da war die Spannung schon raus, denn Minuten zuvor hatte das Duo Hartje/Heilshorn nach einem ungenutzten Satzball mit 6:7 und 0:6 verloren. Weiter geht’s am Sonntag, 19. Januar, daheim um 11.30 Uhr gegen TV Ost Bremen. · te

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare