Heiligenroderinnen starten mit Sieg in Oberliga

Puls und Jokisch souverän

Gute Bilanz: Heiligenrodes Nathalie Jokisch blieb beim klaren 7:3 gegen Weddel ohne Niederlage in ihren beiden Einzeln.
+
Gute Bilanz: Heiligenrodes Nathalie Jokisch blieb beim klaren 7:3 gegen Weddel ohne Niederlage in ihren beiden Einzeln.

Dank der „Fantastischen Zwei“ feiert der TSV Heiligenrode einen gelungenen Auftakt in der Tischtennis-Oberliga. Spitzenspielerin Nele Puls scherzt über das neue Spielsystem.

Heiligenrode – Auftakt nach Maß für den TSV Heiligenrode in der Tischtennis-Oberliga der Damen: Mit 7:3 triumphierten Spitzenspielerin Nele Puls und Co. über den VfR Weddel und fuhren souverän die ersten Zähler ein.

Entsprechend zufrieden wirkte Puls dann auch: „Das war von uns eine geschlossene Mannschaftsleistung. Aber es hat uns natürlich in die Karten gespielt, dass sich Nadine Rudel im Doppel verletzt hat und wir so kampflos zu zwei Spielen gekommen sind.“

Okay, gewonnen hätte Heiligenrode sonst allerdings wahrscheinlich trotzdem. Nach verteilten Doppeln erwies sich das Kreisteam im Einzel schlichtweg als drückend überlegen. Insbesondere im oberen Paarkreuz ließ das TSV-Duo Puls/Nathalie Jokisch rein gar nichts anbrennen und fuhr gegen die Weddeler Kombination Miriam Dederding/Linda Rudel die Maximalausbeute von vier Punkten ein.

Somit fiel es kaum noch ins Gewicht, dass Melanie Schneider und Ricarda Hubert im unteren Paarkreuz beide an Melanie Mosterdijk scheiterten.

Dank der „Fantastischen Zwei“ Puls/Jokisch geriet der Heiligenroder Erfolg zu keiner Zeit in Gefahr.

Bislang gibt es für das Flaggschiff des Kreises am neuen Spielsystem (nach den beiden Auftaktdoppeln kommt jede Akteurin nur noch auf zwei Einzel) also nichts auszusetzen, wie Puls schmunzelnd bestätigte: „Da ich keine Trainingsweltmeisterin bin, ist das konditionell viel besser zu bewältigen.“

Möglich. Allerdings bevorteilte das alte System eindeutig Mannschaften mit einer überragenden Nummer eins. Und natürlich zählt Puls zu den mit Abstand stärksten Spitzenspielerinnen der Oberliga.

Drei Zähler kann sie fortan im Einzel nicht mehr einfahren. Gegen Weddel spielte es sicherlich noch keine Geige, aber gegen ausgeglichenere Truppe könnte das ein Nachteil werden. drö

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Albuquerque legt erst einmal eine Pause ein

Albuquerque legt erst einmal eine Pause ein

Albuquerque legt erst einmal eine Pause ein
Egzon Lekaj (Judo)

Egzon Lekaj (Judo)

Egzon Lekaj (Judo)
Steger glänzt beim Abschied

Steger glänzt beim Abschied

Steger glänzt beim Abschied
Schusskraft-Wettbewerb geht los: Wer hat den „Superwumms“?

Schusskraft-Wettbewerb geht los: Wer hat den „Superwumms“?

Schusskraft-Wettbewerb geht los: Wer hat den „Superwumms“?

Kommentare