Standesgemäßes 9:4 gegen Langenhagen

Heiligenrode II hört Ruf der Landesliga

+
Heiligenrodes Routinier Marius Hubert machte beim 9:4 den Deckel drauf.

Heiligenrode - Der TSV Heiligenrode II bleibt in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren das Maß aller Dinge. Gegen den SSV Langenhagen feierte die Heiligenroder Reserve ein standesgemäßes 9:4 und führt das Tableau unverändert mit zwei Punkten Vorsprung an.

Es riecht nach Landesliga. Allerdings war gegen die abstiegsgefährdeten Hannoveraner laut TSV-Kapitän Christian Dörner längst nicht alles Gold, was glänzte: „Wir hatten im richtigen Moment immer das nötige Quäntchen Glück auf unserer Seite.“

Die einen nennen es Glück – andere bezeichnen es als Nervenstärke. Zumindest entschieden die Hausherren sämtliche vier Fünfsatzpartien für sich und zogen Langenhagen damit den Zahn. Besonders bitter für die Gäste: Beim Stand von 4:2 für Heiligenrode zitterten sich nacheinander Marius Hubert und Dörner hauchdünn ins Ziel – ein Schlag, von dem sich der SSV nicht mehr erholte. Zwar mussten anschließend Henning Witte sowie Jörn Brosowsky passen, doch der Viersatztriumph von Andre Nieber über Felix Wilke beseitigte endgültig alle Restzweifel am TSV-Erfolg.

Zumal das Glück dem Kreisteam treu blieb. Mit 11:9 behielt Uwe Hünnekens im Entscheidungssatz die Oberhand über Alexander Kröker und baute den Vorsprung weiter aus. Die Entscheidung war gefallen, so dass Routinier Hubert gegen Thomas Lemke nun leichtes Spiel hatte, das 9:4 in Stein zu meißeln. · drö

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare