Barrier TC feiert Nordwestliga-Titel

Hartjes Return ist die Erlösung

Florian Hartje holte mit Barrien ein 3:3, was zum Nordwestliga-Titel und Nordliga-Aufstieg langte. - Foto: Westermann
+
Florian Hartje holte mit Barrien ein 3:3, was zum Nordwestliga-Titel und Nordliga-Aufstieg langte.

Barrien - Mit einem unerreichbaren Rückhandreturn erlöst Florian Hartje seinen Doppelpartner Tobias Kuhlmann und seine anderen Teamkameraden. Der Jubel, vor allem die Erleichterung ist groß.

Es ist das kaum für möglich gehaltene Happy End nach einer grandiosen Aufholjagd. Mit 0:3 lagen die Tennis-Herren des Barrier TC im Heimspiel gegen den Bremer TV von 1896 II zurück, ehe sie das letzte Einzel sowie beide Doppel im Matchtiebreak gewannen. Mit dem 3:3 holte der BTC den nötigen Punkt zur Nordwestliga-Meisterschaft und den Aufstieg in die Nordliga.

„Das war nervenzehrend. Wahnsinn, dass wir das noch gedreht haben. Darauf können wir wahnsinnig stolz sein“, atmete BTC-Kapitän Florian Hartje auf. Ein Remis reichte zum Titelgewinn, doch der Start ins Punktspiel verlief unterirdisch. Hartje und Tobias Kuhlmann verloren ihre Einzel gegen starke Gegner.

In der zweiten Einzelrunde mussten Till Heilshorn und Florian Zeichner ran, beide hatten noch eine Grippe in den Beinen. Heilshorn war derart stark angeschlagen, dass er beim Stand von 0:4 aufgeben musste. „Damit hieß es 0:3. Unsere Stimmung war auf dem Tiefpunkt“, verriet Hartje. 

Doch Zeichner hielt die Hoffnung am Leben. Um Kräfte zu sparen, versuchte er, die Ballwechsel kurz zu halten, spielte auch Serve-and-Volley. Diese Taktik war erfolgreich, auch wenn der 6:4, 7:5-Erfolg knapp war.

. . . und dann schlägt die Rückhand ein

Im Doppel trat Zeichner mit dem ausgeruhten Routinier Erik Trümpler an. Nach einem 6:2 und unnötigen 4:6 mussten die beiden in den Matchtiebreak gehen. Hier behielten sie mit 10:5 die Oberhand. Wie erwartet sollte das Spitzendoppel zwischen Hartje/Kuhlmann und Terhorst/Hesse die Entscheidung bringen. Mit 7:6 gewannen die Barrier den ersten Durchgang, ehe die sehr offensiv agierenden Bremer am Drücker waren und den Satzausgleich schafften (2:6). 

Im Matchtiebreak gerieten die Barrier sogar mit 5:8 in Rückstand. Zwei Punkte fehlten den Bremern, um den BTC ins Tal der Tränen zu stürzen. Doch die Barrier bewahrten die Nerven und erzielten vier Zähler in Folge. Drei Matchbälle vergaben sie, ehe Hartje mit einem Rückhandwinner das erlösende 13:11 erzielte.

„Von solch einem dramatischen Punktspiel werden wir uns noch in vielen Jahren erzählen“, ist Hartje felsenfest überzeugt.

te

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Der „PAR“ bietet Hilfe an

Der „PAR“ bietet Hilfe an

Der „PAR“ bietet Hilfe an
Sebrantke siegt beim Marathon mit Handschuhen

Sebrantke siegt beim Marathon mit Handschuhen

Sebrantke siegt beim Marathon mit Handschuhen
Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen
Tempo, Dribbling, Rohmeyer

Tempo, Dribbling, Rohmeyer

Tempo, Dribbling, Rohmeyer

Kommentare