Barrien wahrt mit 6:0 in Wiepenkathen Chance auf Fortbestand in der Oberliga

Hartje & Co. dürfen hoffen

+
Barriens Till Heilshorn blieb beim 6:0 im Oberliga-Match in Wiepenkathen in Einzel und Doppel ohne Satzverlust.

Barrien - Mit einem eindrucksvollen Sieg haben sich die Tennisherren des Barrier TC im Kampf um den Klassenerhalt in der Oberliga zurückgemeldet. Sie triumphierten beim TC Wiepenkathen mit 6:0 und schickten den Konkurrenten damit in die Landesliga.

„Nach den drei hohen Auftaktpleiten hatten wir einen hohen Sieg bitter nötig. Schließlich mussten wir etwas für unsere Matchbilanz tun“, wusste BTC-Kapitän Florian Hartje. Für den Klassenerhalt müssen die Barrier aber noch ein weiteres Team hinter sich lassen. Alles läuft auf ein Abstiegsfinale in zwei Wochen gegen den Oldenburger TeV II hinaus.

Erstaunlich deutlich verliefen die Einzel gegen Wiepenkathen. „Mein Gegner hat viel Rückhand-Slice gespielt, aber langsam. Das war nicht gefährlich, auch sein Aufschlag nicht. Er konnte mich nie in Bedrängnis bringen. Das ist an Position eins in der Oberliga schon erstaunlich“, kommentierte Hartje seinen 6:2, 6:2-Erfolg. Auch Till Heilshorn gewann seinen ersten Satz souverän. Danach legte sein Kontrahent großen Ehrgeiz an den Tag, zudem gab es einige strittige Entscheidungen. „Till hat sich aber nicht aus der Ruhe bringen lassen“, analysierte Hartje. So gewann Heilshorn mit 6:1 und 6:4.

An Position vier zeigte Florian Dill gegen einen ähnlichen Spielertypen eine gute Leistung. „Letztlich hat Florian besser aufgeschlagen und mehr Druck mit der Vorhand erzeugt als sein Gegner“, urteilte der BTC-Kapitän.

Die engste Partie bestritt Tobias Kuhlmann gegen Matthias Reichert, gegen den er das letzte Duell vor einigen Jahren noch verloren hatte. Der Barrier kam schlecht in die Partie, spielte zu passiv. Das kam dem starken Netzspieler Reichert entgegen. Nach dem 2:6 steigerte sich Kuhlmann erheblich. Nun übernahm er die Initiative, agierte viel aggressiver und gewann mit 6:1. Im Matchtiebreak lag er schnell mit 7:0 vorne und behielt souverän mit 10:4 die Oberhand.

Im Doppel bekam es Kuhlmann erneut mit Reichert zu tun. Zusammen mit Erik Trümpler gewann er dieses Mal sogar ohne Satzverlust (6:4, 6:4). Das aus Hartje und Heilshorn bestehende Duo war noch schneller fertig. · te

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kommentare