Cross- und Silvesterlauf sollen abgespeckt stattfinden

Hansa Stuhr bietet Läufe an

Solch ein Gedränge wird es in diesem Jahr beim Stuhrer Silvesterlauf nicht geben.
+
Solch ein Gedränge wird es in diesem Jahr beim Stuhrer Silvesterlauf nicht geben.

Landkreis – Die Leichtathleten haben ihre kurze Bahnsaison größtenteils beendet. Zuletzt fanden die Wettkämpfe, wenn auch häufig ohne Zuschauer, fast schon wieder unter normalen Bedingungen statt. Anders sieht es jetzt bei der beginnenden Straßenlauf- und Cross-Saison aus. Aufgrund der weiterhin notwendigen coronabedingten Hygienevorschriften, die sich oft nicht umsetzen lassen, fallen zahlreiche Veranstaltungen aus.

Im Kreis Diepholz wurde die mit drei Läufen geplante Weyher Cross-Serie 2020 abgesagt. Die bislang fünfteilige Serie hatte in den vergangenen Jahren bei jedem Rennen mehrere Hundert Läufer angelockt. Als Veranstalter nennen die Sportfreunde Weyhe auf ihrer Homepage einleuchtende Gründe für die Absage: „Auch die Lockerungen der coronabedingten Einschränkungen erlauben größere Veranstaltungen nur unter engen Bedingungen, die wir nicht erfüllen können. Wir haben enge Start- und Zielräume, keine vollautomatische Zeitnahme und dürfen wegen Corona keine Dusch- und Umkleidemöglichkeiten anbieten.“

Dennoch kann in diesem Jahr noch Cross gelaufen werden. Nach langer Pause wird der LC Hansa Stuhr am 14. November in Fahrenhorst wieder einen Hansa-Crosslauf veranstalten. Die Veranstaltung wurde vom niedersächsischen Leichtathletikverband ebenso genehmigt wie der Silvesterlauf in Fahrenhorst. Mit besonderem Aufwand und entsprechend angepassten Abläufen werden dabei die Auflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Coronavirus erfüllt. „Oberstes Gebot ist, eine Rudelbildung zu vermeiden“, erklärte Organisationsleiter Berthold Buchwald. „Auf einige schöne Momente wird man verzichten müssen. Es wird vor Ort keine Siegerehrung geben.“ Angeboten werden beim Hansa-Cross drei Distanzen über eineinhalb, knapp vier und gut neuneinhalb Kilometer mit Startbeginn ab 10.20 Uhr. Startberechtigt sind die Jahrgänge 2007 und älter. Es besteht ein Teilnehmerlimit von 100 bzw. 150 Läufern pro Lauf. Gestartet wird in Startkanälen, die Läufer werden im Zehn-Sekunden-Takt auf die Strecke geschickt. Zuschauer und Begleitung sind auf dem Startplatz nicht zugelassen. Es erfolgt eine elektronische Zeitnahme. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Kreismeisterschaften der KLV Diepholz und Nienburg ausgetragen.

Die Ausschreibung für den Hansa-Cross wie auch für den Silvesterlauf gibt es im Internet auf www.lc-hansa-stuhr.de. Anmeldungen sind über die Homepage des LC Hansa Stuhr sowie über das Portal ladv möglich.  el

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Pixel 5 und 4a 5G im Praxistest

Pixel 5 und 4a 5G im Praxistest

Mit kleinen Kutschen durch Corona-Sommer

Mit kleinen Kutschen durch Corona-Sommer

Mit diesen Lebensmitteln schlemmen Sie schlechte Laune ganz einfach weg

Mit diesen Lebensmitteln schlemmen Sie schlechte Laune ganz einfach weg

So geht Brot auf Europäisch

So geht Brot auf Europäisch

Meistgelesene Artikel

Dem Handball droht eine Absagen-Flut

Dem Handball droht eine Absagen-Flut

Dem Handball droht eine Absagen-Flut
Erst der Armbruch, dann das Tor

Erst der Armbruch, dann das Tor

Erst der Armbruch, dann das Tor
Plexiglas, Plastikstühle, Personal: Fußballclubs setzen Hygienekonzepte vielversprechend um

Plexiglas, Plastikstühle, Personal: Fußballclubs setzen Hygienekonzepte vielversprechend um

Plexiglas, Plastikstühle, Personal: Fußballclubs setzen Hygienekonzepte vielversprechend um

Kommentare