Startnummer 34

Leichtathletik: Hansa-Brinkum-Asendorf überrascht bei Landesmeisterschaft

+
Mit Spaß zum Erfolg: Das Frauenteam der Startgemeinschaft Hansa-Brinkum-Asendorf mit v.l. Monique Tandel, Julia Schröder, Jennifer Meyer, Yasmin Homeyer, Jasmina Bier, Corinna Riffel, Samantha Tandel und Carolin Bothe.

Startgemeinschaft Hansa-Brinkum-Asendorf - Leichtathletik ist in erster Linie ein Individualsport. Dass es jedoch auch hier „richtige“ Mannschaften geben kann, die mit ungeahntem Teamgeist unterwegs sind und am Ende einen nicht erwarteten Erfolg landen, bewiesen die Frauen der Startgemeinschaft Hansa-Brinkum-Asendorf. Bei den DMM-Landesmeisterschaften der Gruppe 3 in Verden gelang hinter renommierten Clubs mit 6953 Punkten ein gefeierter vierter Platz.

Wochen nach dem DMM-Erfolg kann sich Jennifer Meyer immer noch mächtig über das Kunststück, das ihr mit ihrem Team zum Saisonende in Verden gelang, freuen: „Wir wollten eigentlich nur teilnehmen, uns kennenlernen und viel Spaß haben. Dass dann eine solch tolle Leistung dabei herumkommt, hat uns natürlich noch mehr gefreut.“

Was ein DMM (Deutsche Mannschaftsmeisterschaften)-Wettbewerb ist, lässt sich vereinfacht so erklären: Es handelt sich um einen Teamwettbewerb, in dem die Ergebnisse der zu wertenden Starter oder Starterinnen in verschiedenen Lauf-, Sprung- und Wurfdisziplinen einschließlich Staffel in Punkten bewertet werden und zu einem Gesamtergebnis zusammengerechnet werden.

Die Brinkumerinnen Jennifer Meyer und Yasmin Homeyer hatten bereits bei ihren früheren Vereinen erfahren, dass ein DMM-Wettkampf eine „Supersache“ sein kann. Beide gaben deshalb rechtzeitig den Anstoß, in der Frauenklasse eine Startgemeinschaft zu bilden, denn weder der LC Hansa Stuhr noch der FTSV Jahn Brinkum oder der TSV Asendorf hätten allein für sich ein Team aufstellen können.

Beide teilten sich auch die Mannschaftsführung, fragten über soziale Netzwerke bei den Athletinnen der drei Vereine nach Startinteresse, Disziplinen und Stärken und stellten danach das Team auf. Anna-Lena Freese stand nicht zur Verfügung, und kurzfristig musste durch den Ausfall von Imme Ihli und Christin Bormann als weitere Leistungsträgerinnen noch einmal umdisponiert werden. Jennifer Meyer selbst hielt sich dabei mit ihren Wünschen zurück: „Als Siebenkämpferin wollte ich bis auf Diskus einfach nur die Disziplinen auffüllen, wo uns noch Athletinnen fehlten.“

Nicht nur die Vorbereitung, auch den Wettkampf selbst managten die „Mädels“ in Eigenregie: „Es war so, als ob wir uns schon ewig kennen, denn jeder hat jeden unterstützt und angefeuert.“

Die Stuhrerin Samantha Tandel (100 Meter in 13,44 Sekunden) sowie die Brinkumerinnen Jasmina Bier (Diskus 31,64 m) und Jennifer Meyer (Weitsprung 4,97 m) steuerten die punktbesten Einzelergebnisse bei. Am Ende konnte gemeinsam mit Carolin Bothe, Yasmin Homeyer, Corinna Riffel, Julia Schröder und Monique Tandel bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften von Bremen und Niedersachsen mit Platz vier ein überraschend starkes Ergebnis erzielt werden. Der Punkterückstand auf die LG Weserbergland, den DSC Oldenburg und die LG Göttingen waren relativ gering.

Die Frage, was in Bestbesetzung möglich gewesen wäre, wollen Jennifer Meyer und das Team im nächsten Jahr beantworten: „Es war schon toll, als kleine Startgemeinschaft so etwas überhaupt auf die Beine zu stellen. Der Wettkampf hat riesig Spaß gemacht. Nun planen wir natürlich, 2015 wieder an der DMM teilzunehmen. Dann hoffentlich auch mit den Mädels, die diesmal leider verletzungsbedingt oder aus beruflichen Gründen ausgefallen sind.“

el

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Pabstmann punktet trotz Rückenverletzung

Pabstmann punktet trotz Rückenverletzung

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kommentare