Verbandsligist ohne Mohrmann nach Neuenhaus

Sulingen gegen Torgarant Wolterink gefordert

Erzielte bislang 25 Tore und spielt eine ordentliche Saison: Linkshänder Björn Meyer vom TuS Sulingen. - Foto: Borchardt
+
Erzielte bislang 25 Tore und spielt eine ordentliche Saison: Linkshänder Björn Meyer vom TuS Sulingen.

Neuenhaus - Er ist einer der besten Shooter der Handball-Verbandsliga: Jörn Wolterink von der SG Neuenhaus/Uelsen. Wenn sich am Sonnabend um 19.30 Uhr Aufsteiger TuS Sulingen in Neuenhaus vorstellt, dann sollte der Tabellensechste ein besonderes Auge auf den Hünen werfen. Mit 32/13 Treffern ist der Rückraumakteur nach drei Partien bester Werfer bei den Gastgebern. Allerdings versteht auch Linkshänder Fabian Wißmann (18) sein Handwerk. Und am Kreis wirbelt Hendrik Esmann (7). „Auf diese drei Spieler sollten wir schon aufpassen“, weiß Sulingens Trainer Hartmut Engelke.

Nach der 29:33-Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten TV Langen stehen den Gästen für die fünfte Meisterschaftspartie Torjäger Jan Mohrmann (privat verhindert), Benjamin Dehmel (Mittelhandbruch), Jan Scharf (Asien-Urlaub) und Philipp Drigas (hat ein Fußballspiel in der 4. Kreisklasse mit dem TuS Sulingen V) nicht zur Verfügung. Angeschlagen sind Torwart Daniel Kramer (grippaler Infekt), Linkshänder Björn Meyer (Oberschenkelprobleme) und Linksaußen Julian Wilkens (lädierter Ellbogen der Wurfhand). Engelke rechnet allerdings fest mit ihrem Mitwirken. Der 48-Jährige sieht sein Team zwar in der Außenseiterrolle, sagt aber auch: „Wir wollen es der SG Neuenhaus/Uelsen so unangenehm wie möglich machen.“ Er will sich über den Gegner noch weiter informieren und danach die nötigen Entscheidungen treffen.

Sicherlich wäre eine Manndeckung gegen Tormaschine Wolterink eine Option, doch Engelke hat noch andere Möglichkeiten im Kopf. Im Angriff vertraut der C-Lizenz-Inhaber zunächst einmal der zweiten Reihe mit Marco Krause, Jannik Knieling und Björn Meyer. Aus einer sattelfesten Abwehr wollen die Sulestädter schnell nach vorn spielen und zu einfachen Toren kommen. Auswärts sind sie noch ungeschlagen, daher werden sie auch mit dem nötigen Selbstvertrauen auflaufen. Wer beim Spitzenreiter TvdH Oldenburg gewinnen kann (34:33), der sollte auch bei der SG Neuenhaus/Uelsen nicht chancenlos sein.

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

RB Leipzig kämpft sich ins Pokalfinale - Kohfeldt bleibt

RB Leipzig kämpft sich ins Pokalfinale - Kohfeldt bleibt

Meistgelesene Artikel

Tabellenführer um FC Sulingen sind die großen Verlierer

Tabellenführer um FC Sulingen sind die großen Verlierer

Tabellenführer um FC Sulingen sind die großen Verlierer
„Ich habe mein Büro immer dabei“

„Ich habe mein Büro immer dabei“

„Ich habe mein Büro immer dabei“
Neugieriger Blick in das frühere Offiziersheim

Neugieriger Blick in das frühere Offiziersheim

Neugieriger Blick in das frühere Offiziersheim
Kristina Logvin - neue Freiheit bei den „Löwinnen“

Kristina Logvin - neue Freiheit bei den „Löwinnen“

Kristina Logvin - neue Freiheit bei den „Löwinnen“

Kommentare