Stuhr 27:34 bei Daverden II / Trainer bleibt

Sven Engelmann hakt den Aufstieg ab

Als Standby-Spieler war Maik Bhola mit elf Treffern der beste Brinkumer Werfer. - Foto: Westermann
+
Als Standby-Spieler war Maik Bhola mit elf Treffern der beste Brinkumer Werfer.

Daverden - Das war es jetzt wohl mit der minimalen Chance, zumindest den Relegationsplatz zum Verbandsliga-Aufstieg zu erreichen. In der Handball-Landesliga der Männer verlor die HSG Stuhr am Samstagabend klar mit 27:34 (14:15) beim TSV Daverden II.

Stuhrs Trainer Sven Engelmann gibt sich denn auch keinen Illusionen mehr hin: „Momentan verbietet es sich, noch vom Aufstieg zu reden. Dafür sind unsere Leistungen auch nicht gut und konstant genug.“

In der ersten Halbzeit lief zwar auch nicht alles rund bei den Gästen, doch sie konnten das Match vom Ergebnis her offen gestalten. Über 4:4 (10.), 7:7 (19.) und 12:12 (26.) lag die HSG zur Pause nur mit 14:15 im Hintertreffen. Engelmann bilanzierte die ersten 30 Minuten so: „In den ersten zehn Minuten hat Aschkan Sadeghi sehr gut gehalten, und auch in der Abwehr haben wir uns recht gut bewegt. Das hat mir noch gefallen.“

Weniger Spaß hatte der Stuhrer Coach jedoch am zweiten Abschnitt und wirkte dabei ratlos: „Lange Zeit klappte das Spiel über unsere Außen Maik Bhola und Dennis Brüggemann sehr gut. Anstatt da jedoch anzuknüpfen haben es die Jungs danach viel zu oft durch die Mitte versucht. Und das hat gar nicht geklappt.“ Hinzu kam, dass Sadeghi keinen guten Tag erwischt hatte und kaum noch eine Hand an den Ball bekam.

Bis zum 24:26 in der 49. Minute durfte Stuhr noch auf etwas Zählbares hoffen, dann jedoch setzte sich Daverdens Reserve bis zur 55. Minute vorentscheidend auf 30:24 ab. Auch die folgende offene Manndeckung brachte nichts mehr.

Trotz der Niederlage gab Engelmann hinterher bekannt, „dass ich auch in der kommenden Saison hier noch Trainer sein werde“. 

töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Kai Bredemeyer hat große Lust auf den TuS Kirchdorf

Kai Bredemeyer hat große Lust auf den TuS Kirchdorf

Kai Bredemeyer hat große Lust auf den TuS Kirchdorf
Silbersee-Triathlon in abgespeckter Form

Silbersee-Triathlon in abgespeckter Form

Silbersee-Triathlon in abgespeckter Form
Temin trifft zur Wende im ersten Test

Temin trifft zur Wende im ersten Test

Temin trifft zur Wende im ersten Test
Elvers soll die Fäden ziehen und FC Sulingen in die Aufstiegsrunde führen

Elvers soll die Fäden ziehen und FC Sulingen in die Aufstiegsrunde führen

Elvers soll die Fäden ziehen und FC Sulingen in die Aufstiegsrunde führen

Kommentare