Offensivmann verlässt Kreisliga-Spitzenreiter Barnstorfer SV

Hainke zieht’s zum TSV Wetschen

Beim Torschuss: Christoph Hainke, den es zum TSV Wetschen zieht.
+
Stürmt in der Saison 2021/22 für den TSV Wetschen: Stürmer Christoph Hainke (vorn) vom Barnstorfer SV.

Wetschen – Das Personalkarussell beim Fußball-Landesligisten TSV Wetschen dreht sich weiter. Nach Ricardo Tenti vom TuS Wagenfeld verpflichtete der Aufsteiger für die kommende Saison Offensivmann Christoph Hainke. Der 24-Jährige ist vorn variabel einsetzbar, kommt vom Kreisliga-Spitzenreiter Barnstorfer SV und hat in acht Meisterschaftsbegegnungen neun Tore erzielt. Davor spielte er beim Bezirksligisten SC Twistringen und stellte auch dort seine Torgefährlichkeit unter Beweis. Wetschens Trainer Oliver Marcordes nennt Stärken von Hainke: „Er hat ein unheimliches Tempo, marschiert 90 Minuten lang, ist torgefährlich und zweikampfstark. Er hat sich gut entwickelt. Ich hatte immer einen guten Draht zu ihm.“ Der 40-jährige B-Lizenz-Inhaber hatte den Stürmer bereits bei seinem früheren Engagement beim Barnstorfer SV unter seinen Fittichen: „Sein Talent habe ich schon damals erkannt.“

Auch Hainke freut sich auf die neue Aufgabe: „Der ausschlaggebende Grund für den Wechsel waren die guten Gespräche mit Oliver und Thomas Otte, die mich richtig überzeugt haben, dass ich zum TSV wechseln will. Ich habe schon oft gegen Wetschen gespielt. Es hat Spaß gemacht, gegen eine gute Truppe zu spielen. Meine Ziele sind klar. Ich will Erfolg mit der Mannschaft haben und meinen größtmöglichen Beitrag dazu leisten – hoffentlich in der Landesliga.“

Gibt es ein Wiedersehen in der gleichen Liga?

Jörg Behrens, Coach beim Barnstorfer SV, nahm die Personalie zähneknirschend zur Kenntnis: „Ich wünsche Christoph nächste Serie viel Glück. Wichtig ist aber, wenn diese Saison fortgesetzt wird, dass er weiter Vollgas für uns gibt. Dann sehen wir uns nächste Saison vielleicht in der gleichen Liga wieder.“

Das könnte passieren, wenn der TSV Wetschen absteigt und der Barnstorfer SV in die Bezirksliga aufsteigt. Aufgrund des zweiten Lockdowns steht allerdings noch alles in den Sternen.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Nawalnys Frau bei Protest in Moskau festgenommen

Nawalnys Frau bei Protest in Moskau festgenommen

Krisen-BVB verliert wilden Borussen-Gipfel gegen Gladbach

Krisen-BVB verliert wilden Borussen-Gipfel gegen Gladbach

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Immer mehr Bildschirme im Auto

Immer mehr Bildschirme im Auto

Meistgelesene Artikel

Wie der Vater so der Sohn: Leonard folgt Jürgen Schäfer im Bassumer Tor

Wie der Vater so der Sohn: Leonard folgt Jürgen Schäfer im Bassumer Tor

Wie der Vater so der Sohn: Leonard folgt Jürgen Schäfer im Bassumer Tor
Heimische Handballer trauen DHB-Team bei der WM das Viertelfinale zu

Heimische Handballer trauen DHB-Team bei der WM das Viertelfinale zu

Heimische Handballer trauen DHB-Team bei der WM das Viertelfinale zu
Ein Stoppball ins Glück: Trümplers Sieg gegen Behrend

Ein Stoppball ins Glück: Trümplers Sieg gegen Behrend

Ein Stoppball ins Glück: Trümplers Sieg gegen Behrend
Werder will in Bad Königshofen nachlegen

Werder will in Bad Königshofen nachlegen

Werder will in Bad Königshofen nachlegen

Kommentare