Harms hätte sich mehr Zuschauer gewünscht

Golenia: „Das war ein dankbares Spiel“

Kreis-Diepholz - Andreas Niehoff, Organisator vom „Verein zur Förderung der Handballjugend des TSV Wetschen“: „Das war top – eine gelungene Veranstaltung. Der TuS N-Lübbecke hat sich stark präsentiert. Die HSG Barnstorf/Diepholz hat sich aber auch gut verkauft.“

Finn Richter, Linksaußen der HSG Barnstorf/Diepholz: „Das war ein aufregendes Spiel. Gegen solch einen starken Gegner zu spielen, das hat viel Spaß gemacht. Jetzt bin ich ziemlich kaputt.“

Martin Golenia, Allrounder der HSG Barnstorf/Diepholz, der sein Comeback feierte: „Das war ein dankbares Spiel. Es ist keiner in Eins-gegen-Eins-Situationen gegangen, denn es wollte sich keiner verletzen. Es hat mir Spaß gemacht – Angst hatte ich nicht. Ich freue mich, wenn Tobias Meyer bald wieder dabei ist.“

Klaus Klostermann, Trainer der Frauen der HSG Barnstorf/Diepholz: „Die Veranstaltung ist gut, aber unsere Jungs sind im Rückraum nicht stark genug. Wir haben in der ersten Halbzeit einige Chancen liegen gelassen. Nettelstedt hat nur mit 50 Prozent gespielt. Die Kempa-Trick-Tore waren schön.“

Heinrich Harms, Handball-Spartenleiter des TSV Wetschen: „Alles ist ganz gut gelaufen, es hätten aber noch ein paar Zuschauer mehr sein können. Auf alle Fälle hat’s Spaß gemacht. Die Nettelstedter haben schon Klasse.“

Hallensprecher Andreas Schnichels: „Es war sehr schön, dass Nettelstedt mit der kompletten Mannschaft da war. Die Jungs sind sehr abwehrstark. Das war eine tolle Veranstaltung, wobei die Zuschauer gut mitgegangen sind.“ · mbo

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Jäger: „Man darf uns auf dem Zettel haben“

Jäger: „Man darf uns auf dem Zettel haben“

Jäger: „Man darf uns auf dem Zettel haben“
Kurz vor Ultimo: Thölke verwandelt Foulelfmeter zum 3:2

Kurz vor Ultimo: Thölke verwandelt Foulelfmeter zum 3:2

Kurz vor Ultimo: Thölke verwandelt Foulelfmeter zum 3:2
Vielseitigkeitsreiter Quast holt Gold und Bronze

Vielseitigkeitsreiter Quast holt Gold und Bronze

Vielseitigkeitsreiter Quast holt Gold und Bronze
TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend

TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend

TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend

Kommentare