Litauer wieder für HSG Barnstorf/Diepholz auf Torejagd

Gervé kehrt zurück

Ab September schlüpft Andrius Gerve (beim Wurf) wieder ins HSG-Trikot. Foto: westermann

Barnstorf – Ein alter Bekannter ist zurück bei der HSG Barnstorf/Diepholz: Zur neuen Saison geht Andrius Gervé wieder für den Handball-Oberligisten auf Torejagd. Der Kreisläufer kennt sich bestens aus bei der HSG. Bereits Anfang der 2010er-Jahre lief er zu Drittliga-Zeiten für das Südkreis-Team auf, ehe es ihn 2017 zum TvdH Oldenburg zog. Im Februar 2018 verletzte sich der Litauer im Heimspiel gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg jedoch schwer, als ein Gegenspieler auf ihn gestürzt war: Das rechte Handgelenk war gebrochen. In der Saison 2018/19 lief er wieder regelmäßig für den Turnverein vor dem Haarentor auf, erzielte in 26 Verbandsligaspielen 119 Tore.

Nun die Rückkehr. Da sich Aushilfsabwehrchef Tomas Lenkevicius wieder zurückzog, und Martin Golenia künftig in der „Zweiten“ spielt, mussten die HSG-Verantwortlichen um Heiner Thiemann eine Lösung finden, damit Cedric Quader die Last in der Abwehrmitte nicht alleine schultern muss. „Ich glaube, dass es mit Andrius Gervé gut passen wird“, betont der Sportliche Leiter Thiemann. Ob der ehemalige Nationalspieler den Barnstorfern direkt weiterhelfen kann, hängt natürlich auch mit seinem Fitnesszustand zusammen. „Im Moment sieht es so aus, als hätte er seine Handgelenksprobleme überwunden“, verrät Thiemann. Auf längere Sicht soll auch Nachwuchskreisläufer Oliver Born in diese Rolle hineinwachsen.

Allzu viel wird sich bis zum Saisonstart mit dem Spiel beim TV Bissendorf-Holte (8. September) wohl auch nicht mehr ändern am HSG-Kader. Vielmehr hoffen die Verantwortlichen, dass Linksaußen Lars von Kamp und Regisseur Kamil Chylinski, die sich lange mit hartnäckigen Verletzungen rumplagten, zu alter Stärke zurückfinden.  wie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Schwieriger G7-Gipfel erwartet: Krisen und Konflikte

Schwieriger G7-Gipfel erwartet: Krisen und Konflikte

Sabaton, Airbourne, Soilwork und Lordi beim Reload 2019

Sabaton, Airbourne, Soilwork und Lordi beim Reload 2019

Das Ende einer Irrfahrt: Migranten von „Ocean Viking“ in Malta angekommen

Das Ende einer Irrfahrt: Migranten von „Ocean Viking“ in Malta angekommen

Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Meistgelesene Artikel

Der Robinho aus Sudweyhe

Der Robinho aus Sudweyhe

Bremer Pokal: Melchiorshausen verliert gegen BSC Hastedt unverdient mit 1:2

Bremer Pokal: Melchiorshausen verliert gegen BSC Hastedt unverdient mit 1:2

„Ich lebe für die Turniere“

„Ich lebe für die Turniere“

Brinkum bringt das 4:3 über die Zeit

Brinkum bringt das 4:3 über die Zeit

Kommentare