„Solche Anfängerfehler dürfen nicht passieren“ / Aufsteiger Barrien punktet

DM in Gefahr – Mauz sauer auf seinen TuS Sudweyhe

Barriens Vanessa Meier war am Wochenende mit sechs Körben die erfolgreichste Werferin ihres Teams. ·
+
Barriens Vanessa Meier war am Wochenende mit sechs Körben die erfolgreichste Werferin ihres Teams. ·

Sudweyhe - Rückschlag für den TuS Sudweyhe in der Korbball-Bundesliga Nord: Nach zwei Niederlagen gegen den Konkurrenten TV Walle-Bremen 1875 und die SG Findorff wird es nicht leichter, Platz drei und damit die DM-Qualifikation zu erreichen. Aufsteiger Barrien punktete trotz des Fehlens von Korbhüterin Sarah Zieske.

TV Bremen-Walle 1875 - TuS Sudweyhe 6:5 (2:2): Entscheidende Partie unter schwierigen Vorzeichen: Zwei Monate lang hatten beide Teams keine Punktspiele gespielt. „Das ist quasi ein neuer Saisonstart – man weiß einfach nicht, wo man steht“, klagte TuS-Coach Alexander Mauz. Seine Mannschaft zeigte vor der Pause trotzdem eine starke Defensivleistung und kassierte nur zwei Treffer. Leider brachte der TuS aber in der Offensive kaum Zählbares zu Stande: „Das lag vor allem an unseren zögerlichen Aktionen im Angriff“, erklärte Mauz. Eine kurze Schwächephase in der zweiten Halbzeit brachte Walle schließlich eine Zwei-Körbe-Führung; das war schon die Vorentscheidung. „Das konnten wir heute nicht mehr aufholen. Mit einer normalen Saisonleistung hätten wir Walle heute schlagen müssen, aber bei unserer schlechten Trainingsbeteiligung ist einfach nicht mehr möglich“ konstatierte Mauz.

SG Findorff - TSV Barrien 20:3 (11:2): Weil sich Korbhüterin Sarah Zieske vor einigen Wochen im Training eine Fingerverletzung zugezogen hatte, konnte sie noch nicht wieder auflaufen. Damit stand dem TSV keine springende Korbfrau zur Verfügung – und somit eine taktische Änderung in der Defensive auf dem Programm. Mit der Barrier Einzeldeckung hatte Findorff zunächst durchaus zu kämpfen. „Unsere aggressive Abwehr hat vor allem in der Anfangsphase gut funktioniert“, lobte Trainer Manfred Otto. Doch im Spielverlauf akklimatisierte sich der Tabellenführer mehr und mehr und konnte vor allem nach dem Seitenwechsel viele Treffer aus der Distanz erzielen. „Da haben sie sich regelrecht eingeworfen“, erklärte Otto. Am Ende stand eine hohe Niederlage gegen den hohen Favoriten, die dem Coach aber keine allzu großen Kopfschmerzen bereitete: „Punkten wollten wir vor allem in unserem zweiten Spiel“.

SG Findorff - TuS Sudweyhe 6:3 (5:1): „Findorff hat den Sieg natürlich verdient, aber so leicht hatten sie es lange nicht mehr” zeigte sich Sudweyhes Trainer Mauz ziemlich angefressen. In der Abwehr bot der TuS nicht genügend Einsatz, im Spiel nach vorne fehlte der Druck, und die Fehlerquote war viel zu hoch. „Da waren teilweise furchtbare Fehlpässe dabei“, staunte Mauz. Am Ende brachte der Tabellenführer aus Bremen das Spiel sicher nach Hause. „Wenn man zur Deutschen Meisterschaft will, dürfen solche Anfängerfehler nicht passieren“, ärgerte sich der Sudweyher Trainer. Ihm lag dieser Spieltag schwer im Magen: „0:4 Punkte – das muss ich erstmal verdauen“. Seine Mannschaft liegt nun auf dem vorletzten Tabellenplatz, kann aber schon am kommenden Wochenende gegen den TV Stuhr und den FTSV Jahn Brinkum einiges wieder gerade rücken.

TSV Barrien - TSV Thedinghausen 10:10 (5:4): Als Aufsteiger ein Punkt, und das ohne springende Korbfrau – eigentlich ein gutes Ergebnis. Und obwohl Barrien nach einem 9:10-Rückstand am Ende froh über das Remis war, trübte die Wurfschwäche der ersten Halbzeit diese Freude. „Wir hatten unzählige Chancen, aber unsere Würfe waren einfach nicht gezielt genug“, kritisierte Manfred Otto. In den seltensten Fällen musste die Thedinghauser Korbhüterin überhaupt eingreifen. „In Halbzeit eins hätten wir einen Sieg klarmachen müssen“, fand Otto – immerhin reichte es zu einem Unentschieden. Durch den Punktgewinn überholte Aufsteiger Barrien den TuS Sudweyhe in der Tabelle, hat allerdings auch schon zwei Spiele mehr auf dem Konto. · she

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Meistgelesene Artikel

„Warum bist du nicht 9,9 gelaufen . . .?“

„Warum bist du nicht 9,9 gelaufen . . .?“

„Warum bist du nicht 9,9 gelaufen . . .?“
Janshen: „Wir wollen aufsteigen“

Janshen: „Wir wollen aufsteigen“

Janshen: „Wir wollen aufsteigen“
Ein Drentweder formt die Formel-1-Stars

Ein Drentweder formt die Formel-1-Stars

Ein Drentweder formt die Formel-1-Stars

Kommentare