TuS Sulingen empfängt Sonntag Krähenwinkel

Gas geben – von Anpfiff bis Abpfiff

Taiki Hirooka - Foto: Flügge

Sulingen - Klar, die Enttäuschung nach dem jüngsten 2:2 in Lehrte war zunächst groß. Die Partie wurde analysiert und ist jetzt aber abgehakt. „Wir schauen gleich wieder nach vorn“, sagt Maarten Schops, Trainer von Fußball-Landesligist TuS Sulingen.

Schließlich stellt sich am Sonntag (15.00 Uhr) im TSV Krähenwinkel/Kaltenweide eine sehr unangenehm zu bespielende Mannschaft im Sulinger Sportpark vor. „Ich kenne sie noch vom letzten Jahr“, so Schops, „das ist ein sehr kompaktes Team, das von seiner mannschaftlichen Geschlossenheit lebt und niemals aufgibt.“

Für die Sulinger bedeutet das: Gas geben – und zwar die volle Spielzeit. „Wir müssen es wieder schaffen, über die gesamten 90 Minuten konzentriert, diszipliniert und präsent zu sein“, fordert der 40-Jährige. Gelingt dies, ist das bei den Sulingern fast immer gleichbedeutend mit einer starken Leistung. „Und wenn wir das schaffen, sind wir immer in der Lage, ein Spiel zu gewinnen“, meint der Belgier.

Womit auch bereits die Zielsetzung für die Partie klar abgesteckt ist. Zwar hält Schops nicht viel von der Papierform. Doch Krähenwinkel ist schwer in die Saison gestartet, liegt derzeit nach sechs Spielen mit nur drei Punkten auf dem vorletzten Platz. „Und wir haben den Anspruch, oben mitzuspielen. Davor verstecken wir uns auch nicht. Daher wollen wir dieses Spiel auch gewinnen, ganz klar“, macht Schops deutlich.

Personell sieht es wieder besser aus bei den Sulingern. Abräumer Rajann Leymann ist zurück, Mittelfeldmotor Taiki Hirooka hat seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen. Allerdings wird Dennis Neumann weiterhin fehlen. Sulingens Kapitän plagt sich seit einigen Wochen mit Rückenproblemen herum. „Ein Einsatz von Dennis käme definitiv noch zu früh“, sagt TuS-Coach Schops, „er muss sich jetzt erstmal selbst wieder rantasten, sehen, wie belastbar er schon wieder ist. Das braucht noch Zeit.“ - flü

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare