TSV Melchiorshausen kann noch aufsteigen – doch dazu braucht der Club einen Sieg und jede Menge Glück

Ein ganz kleines Fünkchen Hoffnung

+
Mittelfeldspieler Yannik Funck (vorn) hat mit dem TSV Melchiorshausen noch eine Aufstiegschance. ·

Melchiorshausen - Für Mike Barten fällt am Sonntag der Vorhang beim Bremer Fußball-Landesligisten TSV Melchiorshausen. Der Trainer verlässt den Club und wird künftig Coach der U 16 von Hannover 96 (wir berichteten). „Und es wäre schön, wenn ich mich mit einem Sieg verabschieden könnte“, sagt der 40-Jährige.

Vielleicht kann Barten seinem Verein sogar noch den Weg zum Aufstieg öffnen. Denn trotz des derzeit fünften Platzes besteht vor dem letzten Spieltag noch ein kleines Fünkchen Hoffnung, in die Bremen-Liga zu springen. Doch dafür muss Melchiorshausen bei SVGO Bremen (15.00 Uhr) siegen – und dazu noch jede Menge Glück haben. Denn wenn der Bremen-Liga-Meister Bremer SV die Relegation erfolgreich bestreitet und in die Regionalliga aufsteigt, gehen aus der Landesliga drei Mannschaften hoch (siehe Info-Kasten).

Um diesen letzten Strohhalm zu ergreifen, sagt Barten, „muss alles passen. Grundsätzlich wäre es natürlich klasse. Wir können aber nur unser Spiel beeinflussen, alles andere nicht.“ Und angesichts dieser Chance seufzt der Coach: „Wir dürfen gar nicht daran denken, wie viele Punkte wir in der Saison haben liegen lassen . . .“ Denn nicht zuletzt beim 2:1-Sieg gegen den Tabellenzweiten Leher TS habe sein Team gezeigt, dass der TSV Melchiorshausen durchaus in der Lage wäre, eine Liga höher anzutreten. „Wir haben bewiesen, dass wir eine tolle Truppe haben. Die Jungs können richtig gut Fußball spielen.“

Wichtig sei, im letzten Saisonspiel noch einmal eine sehr gute Leistung zu zeigen und die Spielzeit mit einem Sieg zu beenden. „Dann würden wir zumindest unter den ersten Fünf bleiben“, sagt Barten: „Erst dann können wir zu den anderen Plätzen schauen und sehen, was am Ende herauskommt.“ · flü

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare