Wietzen will schnelle Wiedergutmachung

Gaede hofft auf Kopfballspezialist

Wietzen - Das 2:5 von Samstag steckt den Wietzern noch in den Knochen. „So eine Auswärtsfahrt möchte ich nicht noch einmal erleben“, sagt TSV Wietzens Trainer Friedhelm Gaede. Nur gut, dass sein Team bereits heute im Bezirksliga-Spiel gegen den BSV Rehden II die Möglichkeit zur Wiedergutmachung bekommt. „Die Jungs müssen sich besser verkaufen, vor allem kämpferisch.“

Hoffnungen macht Gaede die Rückkehr Robert Fiterers (Rotsperre abgesessen). Eventuell kann auch Abwehrrecke Tim Lühring wieder ins Geschehen eingreifen. „Da wäre wichtig. Unser Kopfballspezialist hat uns in Twistringen extrem gefehlt“, sagt Gaede.

Sein Gegenüber Pawel Biesiada freut sich auf die Partie. „Die Jungs brennen auf das Spiel“, sagt der BSV-Trainer. Vor allem Phil Stumpenhausen dürfte heiß sein: „Der Junge kommt aus der Gegend und wird auf jeden Fall seine Spielzeit bekommen“, sagt Biesiada über den A-Jugendlichen.

Es fehlen (Wietzen): Majid Derwisch (Knieprobleme), Metin Boran, Tim Lühring (alle angeschlagen/fraglich).

Es fehlen (Rehden II): Philipp Nüßmann, Tobias Moll (beide Bänderverletzung), Patrick Fröhling (Kreuzbandriss). · wie

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Jäger: „Man darf uns auf dem Zettel haben“

Jäger: „Man darf uns auf dem Zettel haben“

Jäger: „Man darf uns auf dem Zettel haben“
Kurz vor Ultimo: Thölke verwandelt Foulelfmeter zum 3:2

Kurz vor Ultimo: Thölke verwandelt Foulelfmeter zum 3:2

Kurz vor Ultimo: Thölke verwandelt Foulelfmeter zum 3:2
Vielseitigkeitsreiter Quast holt Gold und Bronze

Vielseitigkeitsreiter Quast holt Gold und Bronze

Vielseitigkeitsreiter Quast holt Gold und Bronze
TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend

TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend

TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend

Kommentare