Henze und Miklis gratulieren zum 100-jährigen Bestehen

Fußball-Sparte des SC Twistringen beschenkt

Geschenke überreicht: Torben Müller (v.l. – zweiter Vorsitzender des SC Twistringen), stellvertretender Kreisvorsitzender Peter Miklis, SCT-Fußball-Spartenleiter Stefan Funke, NFV-Kreischef Andreas Henze und Ingo Müller (Vorsitzender des SC Twistringen).
+
Geschenke überreicht: Torben Müller (v.l. – zweiter Vorsitzender des SC Twistringen), stellvertretender Kreisvorsitzender Peter Miklis, SCT-Fußball-Spartenleiter Stefan Funke, NFV-Kreischef Andreas Henze und Ingo Müller (Vorsitzender des SC Twistringen).

Twistringen - Hoher Besuch zu einem besonderen Anlass: Andreas Henze, Kreisvorsitzender des niedersächsischen Fußballverbandes, suchte zusammen mit seinem Stellvertreter Peter Miklis den Vorstand der Fußballsparte des SC Twistringen auf. Grund hierfür war das 100-jährige Bestehen der Sparte (mehr als 300 Mitglieder) im vergangenen Jahr. Im Gepäck hatten sie eine Ehrenplakette des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), eine Plakette des niedersächsischen Fußballverbandes (NFV), einen Scheck und Bälle. „Dies entspricht unserem Drei-Säulen-Prinzip: Etwas Symbolisches für die Vitrine, etwas für die Kasse und etwas Praktisches zum Spielen“, sagte Henze bei der Übergabe mit einem Augenzwinkern.

Miklis lobte insbesondere die Zusammenarbeit mit dem SC Twistringen: „Egal, ob die hervorragend organisierten Hallenmasters in den vergangenen Jahren oder die Bereitschaft, das Vereinsgelände für Fort- oder Weiterbildungen für Schiedsrichter zur Verfügung zu stellen, auf den SCT ist immer Verlass.“ Besonders imponierend sei dabei auch die Anzahl der Ehrenamtlichen, die bei den Veranstaltungen tatkräftig unterstützen. Abteilungsleiter Stefan Funke, Ingo und Torben Müller (Vorsitzender und sein Stellvertreter des Hauptvereins) nahmen die Präsente mit Dank entgegen.

Offizieller Festakt musste ausfallen

Funke blickte dann etwas wehmütig auf das vergangene Jahr zurück, in dem alle Feierlichkeiten Corona-bedingt abgesagt werden mussten. Betroffen davon waren unter anderem die Bezirksmeisterschaften der Alten Herren und der offizielle Festakt, der für den 25. Juli geplant war. Hier hatten sich alle schon auf ein Blitzturnier mit namhaften Mannschaften gefreut, zu dem der Fernseh- und Sportmoderator Reinhold Beckmann bereits seine Zusage als Moderator gegeben hatte.

Auch wenn der Spiel- und Trainingsbetrieb nun seit mehreren Monaten geruht hat, gilt es jetzt – mit sinkenden Inzidenzen und leichten Lockerungsschritten – für die Verantwortlichen des SCT, nach vorne zu schauen. Hoffnungsvoll stimmt Funke, dass die Zahl der Mitglieder in der „Corona-Zeit“ konstant geblieben sei.

„Für die kommende Saison werden wir sogar, aufgrund der Vielzahl der Spieler, nun eine vierte Herren und eine Oldie-Truppe (Ü 50) ins Leben rufen. Jeder, der Lust hat, Fußball zu spielen, ist beim SCT herzlich willkommen“, unterstrich Funke abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend

TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend

TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend
Mulweme erzielt bei Debüt Tor – 1:0

Mulweme erzielt bei Debüt Tor – 1:0

Mulweme erzielt bei Debüt Tor – 1:0
Brinkum überzeugt beim Testspiel-Doppelpack

Brinkum überzeugt beim Testspiel-Doppelpack

Brinkum überzeugt beim Testspiel-Doppelpack
Freese verpasst beide DM-Finalläufe

Freese verpasst beide DM-Finalläufe

Freese verpasst beide DM-Finalläufe

Kommentare