In der Fußball-Bezirksliga soll die Kugel wieder rollen – aber die Platzverhältnisse sind weiterhin größtenteils mies

Land unter oder doch volle Kraft voraus?

Wasser, Eis und Schnee auf vielen Plätzen. Die Austragung der Spiele ist ungewiss.
+
Wasser, Eis und Schnee auf vielen Plätzen. Die Austragung der Spiele ist ungewiss.

Bassum - Endlich rollt der Ball wieder im Bezirk – falls er denn rollt. Aufgrund der Witterung stehen nämlich einige Partien noch auf der Kippe. Doch ob nun gespielt wird oder nicht – einige Fragen bleiben: Wie sind die Teams über den Winter gekommen? Gab es personelle Veränderungen? Grund genug, bei den Fußball-Bezirksligisten nachzufragen.

TSV Bassum - SV Mörsen-Scharrendorf (heute, 19.30 Uhr): Keine Frage, der TSV würde zu gerne heute ins neue Jahr starten. Schließlich kann TSV-Coach Andreas Merdon personell aus dem Vollen schöpfen: „Deshalb wollen wir auch unbedingt loslegen. Leider sieht es momentan allerdings eher nach einer Absage aus. Ansonsten könnten wir uns mit einem Dreier ein schönes Polster zur Abstiegsregion erarbeiten.“

Im Gegensatz zum Kontrahenten aus Mörsen, der sich laut Trainer Friedhelm Famulla nicht mehr allzu große Hoffnung auf den Klassenerhalt macht: „Bei 14 Punkten Rückstand bräuchten wir schon ein sportliches Wunder. Aber die Stimmung ist gut, unser Kader hat sich nicht verändert, und wir freuen uns nach einer tollen Vorbereitung darauf, dass es hoffentlich bald wieder los geht.“

SG Hoya - Landesberger SV (Sonntag, 15.00 Uhr): Auch die SG Hoya würde zu gerne am Sonntag wieder ins Geschehen eingreifen, doch daraus dürfte laut Pressesprecher Kurt Henschel eher nichts werden: „Es läuft leider alles auf eine Absage hinaus.“

BSV Rehden II - SV Heiligenfelde (Sonntag 15.00 Uhr): Auch in Rehden rechnet BSV-Coach Sascha Feldt mit einer Absage: „Schade eigentlich. Heiligenfelde wäre eine echte Standortbestimmung geworden. Aber das wird wohl nichts.“ Falls doch, könnte Georgios Mittas laut Feldt seine Premiere im BSV-Dress feiern: „Georgios hat in Griechenland in der A-Jugend-Bundesliga gespielt und ist ein großes Talent auf der Rechtsverteidiger-Position. Perspektivisch soll er sogar in den Regionalliga-Kader aufrücken.“ Dagegen kehrte Gregor Swiech dem BSV endgültig den Rücken und schloss sich dem VfL Oythe an. Ansonsten bleibt Rehdens Kader unverändert.

Ähnliches Bild in Heiligenfelde: Bis auf den Abgang von Oliver Meyer zum TSV Bassum tat sich nichts beim SVH. Warum auch? Heiligenfelde mischt unter dem neuen Trainer Walter Brinkmann munter in der Spitzengruppe mit und scharrt vor dem Jahresauftakt bereits mit den Hufen: „Hoffentlich findet die Partie statt. Ansonsten häufen sich bei uns die englischen Wochen. Zumal das Match in Rehden mit den ganzen Regionalliga-Leihgaben eine Herausforderung darstellt. Deshalb wäre ich mit einem Punkt schon zufrieden.“

FC Sulingen - SC Uchte (Sonntag, 15.00 Uhr): Ein Punkt gegen Uchte wäre für den FC Sulingen fast schon zu wenig. Teammanager Stefan Rosenthal hofft daher auf „einen Sieg, um die Aufholjagd einzuläuten. Immerhin kehren bei uns in Svend Kafemann und Felix Klare wichtige Leistungsträger zurück. Ein Dreier wäre ein wichtiger Schritt zum Klassenerhalt.“ Stattfinden sollte das Match am Sonntag in jedem Fall. Allerdings auf dem Kunstrasen des TuS und dann erst um 18.30 Uhr. Einziger Haken: Uchte muss noch die Zustimmung zum Platzwechsel geben. Ansonsten fällt die Partie laut Rosenthal „definitiv aus“.

drö

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare