Bezirksliga-Aufsteiger fertigt Bassum 3:0 ab

Schaltzentrale Löhmann führt Kirchdorf zum Sieg

Nick Brockmann (re.) brachte Vilsen mit 1:0 in Führung, aber danach ging es für die A-Junioren beim 1:4 steil bergab. - Foto: Töbelmann

Kirchdorf - Starker Auftakt für den Aufsteiger: Die A-Junioren der JSG Kirchdorf sind mit einem verdienten 3:0 im Kreisduell gegen den TSV Bassum in die Fußball-Bezirksliga gestartet. Die JSG Haßbergen konnte durch ein 2:0 gegen die JSG Leese ebenfalls drei Punkte bejubeln, während die JSG Bruchhausen-Vilsen gegen die JSG Steimbke mit 1:4 und die JSG Stuhr gegen JFV Neustädter Land mit 1:6 verloren.

JSG Kirchdorf - TSV Bassum 3:0 (2:0): Kirchdorfs Konter-Taktik ging in den ersten 20 Minuten auf. Bassum machte das Spiel, wirkte vorn aber ideenlos und hatte Probleme mit den schnellen Gegenstößen. Kirchdorfs Kapitän Rico Löhmann, der im zentralen Mittelfeld defensiv und offensiv ein starkes Spiel machte, bediente bei einem dieser Gegenstöße Laurens Schäfer, der prompt zum 1:0 traf (9.). Wenig später schloss Adrian Bitter einen Konter über drei Stationen zum 2:0 ab (16.).

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild: Bassum hatte mehr Ballbesitz, aber im Angriff fehlte die Durchschlagskraft. Für Kirchdorf dagegen machte Niklas Meyer in der Schlussphase mit dem dritten Treffer alles klar (81.). „Der Sieg ist auf jeden Fall verdient. Wir hatten mehr und die besseren Torchancen“, freute sich Kirchdorfs Coach Frank Sieling.

JSG Haßbergen - JSG Leese 2:0 (1:0): Die Hausherren erwischten auf dem nassen Geläuf einen guten Start, den Felix Weber nach starker Kombination und Steilpass von Marvin Rübke mit dem 1:0 (12.) in Zählbares ummünzte. Doch danach wirkte Haßbergen überdreht, und Keeper Felix Wachtel verhinderte bis zur Pause mehrfach den Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit konnten beide Teams nicht überzeugen. Leese kam über Konter, doch Wachtel hielt den Kasten sauber (60./70./80.). Auf der anderen Seite machte Rübke erst in der Schlussphase mit dem 2:0 alles klar (87.). „Wir sind im Angriff zu oft an uns selbst gescheitert. Aber wir sind auch noch in der Findungsphase“, so Haßbergens Coach Christian Hanff.

JSG Bruchhausen-Vilsen - JSG Steimbke 1:4 (1:1): Wie schon beim Pokal-Aus vor einer Woche, als das Elfmeterschießen entscheiden musste, gingen die Gastgeber durch Nick Brockmann mit 1:0 in Führung (30.). Und erneut verpasste es das Team von Trainer Patrick Tolle nachzulegen: „Wir müssen mit 2:0, sogar 3:0 in Führung gehen.“ Doch während Brockmann und Jakob Warnke freistehend vergaben, glichen die Gäste kurz vor der Pause aus (43.).

Stuhrs Trainer Kai Härthe bemängelte das Zweikampfverhalten seines Teams beim 1:6 gegen Neustädter Land. - Foto: Töbelmann

In der zweiten Halbzeit baute Vilsen dann deutlich ab, Steimbke dagegen zeigte eine starke Leistung und schoss einen auch in der Höhe verdienten 4:1-Sieg heraus (52./72./74.). „Wir konnten das Tempo nicht bis zum Schluss mitgehen, sind leider völlig eingebrochen. So eine Niederlage bin ich gar nicht mehr gewohnt“, so Tolle.

JSG Stuhr - JFV Neustädter Land 1:6 (1:3): Das Ergebnis spricht eine deutliche Sprache, letztlich müssen sich die Stuhrer aber an die eigene Nase fassen. Denn gleich zwei der drei Gegentore (19./25./31.) in der ersten Halbzeit resultierten aus Foulelfmetern. Tim Härthe gelang danach zwar das 1:3 (42.), doch wenig später verschossen die Gastgeber einen eigenen Strafstoß (44.). Im zweiten Durchgang riskierte Stuhr deutlich mehr, ließ aber mehrfach beste Torchancen aus. Hinten führten individuelle Fehler zu den weiteren Gegentoren (59./74./87.).

„Wir waren bei unseren Chancen zu nervös und haben hinten einfache Tore bekommen. Vor allem das Zweikampfverhalten im eigenen Strafraum müssen wir schnell verbessern“, bilanzierte Stuhrs Trainer Kai Härthe. - rob

Das könnte Sie auch interessieren

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Meistgelesene Artikel

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Kommentare