190 Teilnehmer beim Schwimmfest in Nieburg

Frenkel, Hartmann und Hagner räumen ab

Kreis-Diepholz - NIENBURG · Gute Resonanz, zufriedene Veranstalter: Zum 4. Winterschwimmfest des Grafen Schwimmteams Hoya-Bruchhausen kamen etwa 190 Teilnehmer ins Nienburger Hallenbad. Insgesamt starteten 13 Vereine, die 611 Meldungen abgaben.

Herausragend waren dabei drei Schwimm-Talente des Gastgebers, die bei ihren fünf Starts jeweils fünf Goldmedaillen holten: Kevin Frenkel (Jahrgang 1997), Ina Hartmann (1998) und der Holtorfer Daniel Hagner (1999). Frenkel zeigte seine stärkste Leistung über 400 m Freistil, wo er 5:08,94 Minuten brauchte und seine bisherige Bestzeit gleich um 14 Sekunden unterbot. Weitere Jahrgangs-Siege holte er über 100 m Lagen (1:18,13), 50 m Freistil (0:30,50), 200 m Freistil (2:32,28) und seine Paradestrecke 50 m Rücken (0:34,00). Hagner war in seinem Jahrgang über folgende Distanzen der Schnellste: 400 m Freistil (5:43,92), 100 m Lagen (1:29,50/zwölf Sekunden Vorsprung), 50 m Rücken (0:40,85), 50 m Freistil (0:34,12) und 200 m Freistil (2:48,56). Und Hartmann siegte über 400 m Freistil (5:40,72), 100 m Lagen (1:27,76), 50 m Rücken (0:41,29), 50 m Freistil (0:34,10) sowie 200 m Freistil (2:44,59).

Immerhin vier Einzel-Goldmedaillen sammelten Franziska Preine (1995/SG Diepholz), Sandy Odigie (1997) und Nils Eickhoff (1993/beide Grafen Schwimmteam).

nMeyerholz holt

ndreimal Gold

Auch die beiden Bassumer Christian Meyerholz (1987) und Marcel Eggers (1995) kletterten vier Mal auf die oberste Stufe des Siegertreppchens – ein Mal davon als Mitglieder der siegreichen 4 x 50 m-Lagen-Staffel (2:02,47), zu der noch Nico Stubbe und Arne Imken gehörten. Meyerholz schwamm über 100 m Lagen (1:05,47) und 50 m Freistil (0:25,04) die schnellste Zeit im Nienburger Bad. Sein drittes Einzelgold holte er sich dann über 50 m Schmetterling (0:29,60). Eggers feierte Sprintsiege über 50 m Schmetterling (0:33,14), 50 m Rücken (0:31,57) und 50 m Freistil (0:26,87).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

Meistgelesene Artikel

Brinkmanns Vorschlag: „Die Saison für ein Jahr einfrieren“

Brinkmanns Vorschlag: „Die Saison für ein Jahr einfrieren“

Spitzen-Squasher vor ungewisser Zukunft

Spitzen-Squasher vor ungewisser Zukunft

„Sturmtank“ für Sudweyhe

„Sturmtank“ für Sudweyhe

Behrens bleibt Melchiorshausen erhalten

Behrens bleibt Melchiorshausen erhalten

Kommentare