Bezirksmeister vom Grafen-Schwimmteam verbessert Bestzeiten / Corus holt drei Medaillen

Freistilspezialist Hagner nicht zu schlagen

Gewann in Hannover dreimal Edelmetall: Finn Corus. · Fotos (2): Schramme
+
Gewann in Hannover dreimal Edelmetall: Finn Corus. · Fotos (2): Schramme

Hannover - Neben den Bezirksmeisterschaften über die langen Strecken wurden in Hannover für die Zehn- und Elfjährigen der Jugendmehrkampf und für die Zwölf- und 13-Jährigen der Schwimmerische Mehrkampf ausgetragen. Mit allein acht Goldmedaillen kehrten die Aktiven des Grafen-Schwimmteams aus dem Sportleistungszentrum zurück.

Gleich drei Mal stand Daniel Hagner als Bezirksjahrgangsmeister auf der höchsten Stufe des Siegerpodests. Unter den 14-Jährigen war der Freistilspezialist weder über die 400- noch über die 800- oder die 1 500-Meter-Strecke zu schlagen.

Aber das war noch nicht alles. Über 800 Meter konnte Hagner seine Geschwindigkeit gegenüber der Bestzeit des vergangenen Jahres um mehr als 15 Sekunden steigern und erreichte das Ziel nach 9:51,81 Minuten. Mit diesem beeindruckenden Ergebnis hatte er sich an die Spitze aller Männer katapultiert und sich so auch noch den Titel des Bezirksmeisters gesichert. Einen fast gleich großen Leistungssprung legte Hagner über die 1 500 Meter hin. Hier verbesserte er sich innerhalb weniger Wochen um fast 43 Sekunden auf 18:34,00 Minuten. In der offenen Wertung bedeutete das den Titel des Bezirksvizemeisters.

Vereinskollege Finn Corus erzielte seine besten Ergebnisse ebenfalls als Freistilschwimmer. Über die 800-Meter-Distanz schlug der 13-Jährige nach 11:24,18 Minuten an und war damit Schnellster des Jahrgangs 2000. Über die 1 500 Meter wurde er Zweiter. Seine dritte Medaille holte der Borsteler als Lagenschwimmer. 6:09,40 Minuten brauchte Corus für die 400 Meter und landete damit auf dem Bronzerang.

Dennis Landwehr überraschte Trainerin Ute Sprecher-Odigie mit einer neuen Bestzeit über 400 Meter Lagen. Nach 5:32,72 Minuten hatte er sein Ziel auf dem Silberrang des Jahrgangs 1999 erreicht. Zwei weitere Silbermedaillen heimste Landwehr über 400 und 800 Meter Freistil ein.

Bei den Frauen schwammen Ina Hartmann (Grafen-Schwimmteam) und Jule Schriefer (Weyher SV) je einmal zu Gold. Jule Schriefer siegte im Jahrgang 2000 über 1 500 Meter Freistil in 22:43,13 Minuten. Das entsprach dem dritten Platz der offenen Wertung. Ina Hartmann wurde über die gleich lange Strecke Erste des Jahrgangs 1998 und zugleich Zweite der offenen Wertung.

Im Schwimmerischen Mehrkampf holten Carl Bittendorf und Morten Siemering je eine Goldmedaille für das Grafen-Schwimmteam. Bittendorf siegte in der Kategorie Brust, Siemering als Freistilschwimmer. Die Geschwister Maximilian und Pauline Becker (Weyher SV) schwammen in den Kategorien Rücken und Brust zu Bronze. Vereinskollege Cedric Bultmann wurde im Jugendmehrkampf Dritter des Jahrgangs 2002. · mme

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Der pfiffige Leo Heckmann

Der pfiffige Leo Heckmann

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Kommentare