Brinkumerin sprintet heute um EM-Titel

Freeses Fabelzeit sichert Finalplatz

+
A.-L. Freese

Kreis-Diepholz - RIETI · Die erste Hürde auf dem Weg zu einer EM-Medaille hat Anna-Lena Freese gestern Abend eindrucksvoll gemeistert: Die Leichtathletin des FTSV Jahn Brinkum kam bei den U 20-Titelkämpfen im italienischen Rieti in ihrem 200-Meter- Halbfinale als Erste ins Ziel – nach 23,48 Sekunden, ihrer bisher zweitschnellsten Zeit überhaupt.

Nur um zwei Zehntelsekunden war die 19-Jährige an ihrer Bestmarke vorbei geschrammt. „Anna hat das sehr konzentriert und eindrucksvoll gemacht“, lobte ihr Landestrainer Björn Sterzel. Für heute sieht er sogar im Finale noch ein bisschen Luft nach oben: „Sie kann noch etwas drauflegen.“

Von Beginn an zeigte das FTSV-Aushängeschild eine ganz starke Leistung und spielte vor allem in der Kurve ihre Stärken aus. Auf der Zielgeraden hatte sie ihre Konkurrenz somit schon deutlich distanziert. Weil die Brinkumerin „Angst hatte, dass noch jemand kommt“, machte sie weiter Druck – und so kam diese Fabelzeit trotz des Gegenwinds und einer nassen Bahn kurz nach einem Sommerregen zustande. Und als die Britin Dina Asher-Smith im dritten Halbfinale in 23,14 Sekunden das beste 200-Meter-Ergebnis des Tages hinlegte, war der Belag schon wieder trocken.

Für das heutige Finale um 18.10 Uhr zählt Anna-Lena Freese damit zu den Favoritinnen, was ihr eigentlich gar nicht schmeckt, wie sie gestand: „Ich mag es lieber, wenn man mich unterschätzt…“ · ck

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare